Lieblingszeitschrift/zeitung fast kostenlos

Bastie hat mich kürzlich auf eine interessante website aufmerksam gemacht. Dort kann man schauen was seine Lieblingszeitschrift im Abo kostet und man sieht auch gleich was man an Geld-oder Sachprämien sparen kann. Da ich gerne in Zeitschriften blättere ist das für mich genau das Richtige. Heute hab ich mir so die „Für Sie“ für 1 Jahr für gesamt nur 7,20 Euro gesichert. Also wenn ihr auch ne Lieblingszeitschrift habt die ihr so oder so immer kauft dann lohnt es sich vielleicht mal dort vorbei zu schauen.

Wann sind Zeitungen echt lahm

Es ist ja bekanntlich kein wirkliches Geheimnis das die klassischen Printmedien, aka Tageszeitungen, ein recht langsames Informationsmedium sind. Prinzipielle ist das ja auch nicht schlimm, wenn ich brandaktuelle News brauch sucht man die sich im Netz zusammen. Allerdings sollte es, auch von Seiten der Zeitungsmacher, nicht vorkommen das auf Halde geschriebene Artikel über irgendeinen Larifari, ohne nochmalige Prüfung veröffentlicht werden. So nämlich geschehen bei der hießigen Allgemeinen Zeitung. Dort wird von Langenscheidts „Jugendwort des Jahres„-Suche berichtet. Und ganz toll festgehalten das die Edelratte klar in Führung läge.

Naturgemäß bin ich sehr neurgierig und musste dort gleich mal vorbeischauen. Und was musste ich da feststellen? Die Edelratte wurde unlängst vom Schnecken-TÃœV, vom Hagelschaden und vom Rudelgucken überholt. Letzteres liegt aktuell mit 45,5% in Führung. Die Edelratte die laut Augsburger Zeitung in Führung liegt kommt auf 5%. Ich kann mir nicht vorstellen das die Ratte in so kurzer Zeit so stark an Boden verloren hat.

Ich könnt aber auch einfach ein Pisaopfer sein und die Augsburger war doch voll Obama und wollt brandheiß auf das Voting hinweisen. Grüße alle Jambajaner.

Dieser Post wurde mit voll angesagten Wörtern gespickt, nur so zu Info

Es geht doch

Nachdem wir uns 3x bei unserer Heimatzeitung beschwert haben scheint es ganz plötzlich doch möglich zu sein die Zeitung in den Briefkasten zu werfen. Noch am Samstag war die Zeitung absolut durchnässt vor der Türe gelegen. Gestern war sie dann plötzlich im Briefkasten zu finden. Das erweckt doch den Eindruck als hätte die gute Zeitungszustellerin die ganze Zeit schon einen Schlüssel gehabt. Denn wo soll sie den bitte Montag früh her bekommen wenn sie Samstag scheinbar noch keinen hatte? Das lässt doch die Vermutung zu das sie einfach keine Lust hatte die Zeitung in den Briefkasten zu tun. So lange sich niemand beschwert ist es eben einfacher die Zeitung einfach vor die Tür zu werfen. Aber wie es scheint reicht dann 3x beschweren endlich aus um die Zeitung richtig zugestellt zu bekommen. Hoffen wir das das auch so bleibt. Sonst bekommen die eben wieder einen Anruf :/

Ein toller Tag war das heut

Eigentlich sollte es ein entspannter Samstag werden. Auch wenn das Wetter nicht ganz so sonnig werden sollte wie die letzten Tage, aber das sollte uns doch egal sein. Doch schon als ich unsere Zeitung holen wollte hatte ich einen klitschnassen Stapel Papier vorgefunden. Vor Wut kochend wegen dieser unmöglichen Zustellung beim Aboservice angerufen und dort meinen Frust losgeworden. Versprochen wurde mir aber nur das wir ne neue Zeitung bekommen sollten und die Sache an den Zusteller weitergereicht werden soll.

Am Vormittag haben wir noch etwas produktives getan und dachten gegen 2 doch mal wieder zu dm und Alnatura zu fahren. Brauchten nämlich noch etwas Gesichtsfarbe und Blasenpflaster für den näher rückenden wichtigen Tag 😉 . Aus dem Drogerie Markt sind wir nach ner Weile wieder raus und ganz lässig wollte ich mit der Fernbedienung den Smarty öffnen. Doch alles was wir sahen war eine wild blickendes Auto. Das ist kein gutes Zeichen, kündigt es doch an das die Batterie der Fernbedienung fast leer sei. Nach Anleitung soll dann noch 100 mal öffnen drin sein. Doof nur das das in unserem Fall nicht zugetroffen hat und wir vor einem verschlossenen Auto standen. Mangels Türschloss musste das einzige an der Heckklappe herhalten und hat uns wenigstens Zugang gewährt. Dank leerer Batterie war auch ein starten nicht möglich. Nach einigem probieren und kauf einer neuen Batterie haben wir dann die Versicherung ACE angerufen. Die wahnsinnig freundliche Frau versprach schnelle Hilfe und wollte uns einen Pannendienst schicken.

Der kam auch kurz drauf und hat auch selbst noch etwas rumprobiert aber letztendlich musste unser Wägelchen an den Haken. Jetzt steht es bei der örtlichen Daimler Aussenstelle und wartet wie wir auf Montag wo die Werkstatt wieder aufmacht. Nach den ganzen Sachen die passiert sind war das heut doch ein toller Tag. Und das ist jetzt mal nicht positiv gemeint 😉

Wir sind in der Zeitung

Stolz wie Oskar war ich heut nachdem mir Silke das hier (etwas nach unten scrollen) geschickt hatte. Eine Erwähnung in einer Zeitung, wenn auch nur online, ist schon was erbauendes. Nicht das ich mir etwas darauf einbilde. Ich sehe es als eine Art Anerkennung. Ähnlich den Kommentaren aber nicht so „intensiv“.Bei meinem erstem Kommentar hatte ich mich genauso gefreut.

Wollt ich nur mal so loswerden.