Neues Outfit

Unser Blog hat ein neues WordPress Theme bekommen. Dieses habe ich allein ausgesucht und Bastie wurde einfach überrumpelt 😉 Bislang hatte eher Bastie die Wahl der Themes getroffen, aber da ich momentan doch eher ein paar Beiträge schreibe, habe ich mir doch einfach das Recht heraus genommen und das Theme ausgesucht. Gefunden hab ich es bei Woothemes. Wie es meistens ist läuft noch nicht alles wie gewünscht. Aber wir sind am arbeiten das es schnellstmöglich so sein wird wie wir es uns vorstellen.

Dem Datenschutz Tribut gezollt

Vielleicht habt es ihr ja mitbekommen das die Datenschützer im Land über die kleinen Weiterempfehlungs-Knöpfe keine guten Worten verlieren. Bedenklich ist es ja schon, das bereits durch das einblenden, dieser Knöpfe, Daten von euch an den jeweiligen Dienst übermittelt werden.

Um dies etwas abzumildern gibt es eine Variante bei der ihr erst zustimmen müsst das ihr den Dienst nutzen wollt. Nennt sich dann 2-Klick-Lösung die, einmal zugestimmt, ganz genau so funktioniert. Genau solch eine habe ich gerade aktiviert. Das ganze funktioniert, so wie ich das bislang sehe, hervorragend. Dank an Plugin Entwickler Helmut-Peter Pfeufer!

Einfach mal im Blog über die Knöpfe fahren und schon gibts eine Erklärung.

Twenty Eleven nun doch mit Sidebar

Schon beim ersten Test des neues Standardthemes von WordPress, Twenty Eleven, war ich begeistert. Einzig der Umstand das in der Einzelbeitragsansicht keine Sidebar vorgesehen ist.

Dank Andreas, der kriegt auch alles raus, ich glaub der hat nen Adressbuch fürs Netz, ist auch dieses Manko beseitigt. Das heißt also das das was ihr seht wenn ihr auf den Blog wechselt ist Twenty Eleven. Entgegen dem Rat im verlinkten Beitrag habe ich nicht die Theme Dateien modifiziert sondern bin den Weg über eine Child-Theme gegangen. Das sollte auch in Zukunft Updatefähigkeit sicher stellen.

Twenty eleven ist doof

Jeder der die Tage sein WordPress aktualisiert hat weiß vielleicht wovon ich spreche. Es dreht sich um das neue Theme das mit WordPress 3.2 kommt. Nennt sich wie gesagt Twenty Eleven und bringt paar wirklich tolle Funktionen mit, dazu sieht es auch noch recht schick aus.

Einzig das bei der Einzelansicht entgegen dem allgemeinen Trend, und dem fast schon Standard, keine Seitenleiste vorgesehen ist ist doch echt blöd. Da lass ich das ganze erstmal bleiben und schau mal wie man das machen könnt das das doch mit Seitenleiste und Einzelansicht geht. Ich könnt mir da was mit Child Themes vorstellen.

Geotagging von Blogeinträgen

Kennt zufällig jemand von euch eine Möglichkeit die Blogbeiträge zu geotaggen. Macht bei den meisten Beiträgen vielleicht keinen Sinn da man beim schreiben daheim hokt. Aber mittels iPhone ist man ja auch mobil als Blogger unterwegs, da würde sich sowas doch anbieten.
Ich hab bislang nur was über Geotagging von Bildern und der Darstellung dieser Angaben innerhalb von WordPress. Ich werd mich mal damit behelfen das ich den Ort als Tag mit angebe.

Jetzt ist es also soweit

Werte Feedleser klickt euch doch mal zur Seite durch, alle anderen direkt weiterlesen.

Wie ihr vielleicht sehen könnt habe ich das neue Design hochgeladen. Es sollte alles funktionieren und nirgends klemmen. Eigentlich sollte es auch recht fix laden, da ich auf große Bilder verzichtet hab. Da diesmal alles von mir programmiert wurde kann es durchaus sein das sich die nächsten Tage oder Woche noch hier und da was ändert. Aber das werdet ihr dann schon merken.

Jetzt wollt ich auch eure Meinungen einholen. Lasst euch nur aus, ich ertrag das schon 😀