weißes Chaos – wie jedes Jahr

Seit paar Tage, oder besser, seit paar Wochen herrscht in Deutschland wieder ein Schreckgespenst. Dieses taucht plötzlich auf und sorgt für Chaos Landauf-Landab. Wovon ich spreche ist der Schnee. Kaum fallen paar Flocken vom Himmel reagiert der Großteil der Republik mit panischen Reaktionen.

Besonders gut merkt man dieses Rudelhafte Verhalten im Straßenverkehr. Auf ungeräumten Straßen kommt man stellenweise nur noch mit Schrittgeschwindigkeit voran. Nicht weil es die widrigen Umstände provozieren, nein mehr weil der Vordermann Angst vor dem Schnee hat. Aber nicht nur die Verkehrsteilnehmer sind für das Chaos verantwortlich nein auch die oftmals schlecht geräumten Straßen. Ich will den Räumfahrzeugfahrer keinen Vorwurf machen, die machen im Gegenteil einen Superjob. Nur leider hat man irgendwie das Gefühl das die immer nur dort fahren wo es nicht gebraucht wird. Da wo mal jemand was wegschieben sollte aber lässt sich kein Räumfahrzeug blicken.

Was jedes Jahr um diese Zeit auch für große Schlagzeilen sorgt ist das liebe Streusalz. Wurde noch Anfang Dezember allerorts stolz verkündet das ausreichend Vorräte angelegt wurden so bangen schon die ersten Kommunen um ihr Streusalz das immer mehr zur Neige geht. Der nur fahrlässig informierte Bürger ist sicherlich davon ausgegangen das die Meldungen über volle Streusalzlager für den kompletten Winter, also von Dezember bis einschließlich März, gelte. Das diese Meldung aber nur ein temporärer Zustand von gefühlten 2 Tagen blieb bisher verborgen. Evtl. ist dies mal wieder ein Fall für groß angelegte Volksverdummung durch gezielte Fehlinformationen.

PS: obige Links sollen nur exemplarische Nachweis für die gemachten Aussagen darstellen. Google findet da sicher noch. 😉

Wie kalt es draußen wirklich ist

merkt man manchmal erst wenn drinnen die Heizung nicht mehr funktioniert. Gestern früh hab ich mich schon gewundert wie kalt es überall ist. Nur um dann festzustellen das keine einzige Heizung warm ist 😯 . Na das hat mich ja dann erst mal nicht gewundert, denn grade scheint ja wirklich alles nicht so zu klappen. Wir haben uns dann in ein Zimmer einen Heizlüfter gestellt und abgewartet bis die Heizungsanlage wieder in Gang gebracht wurde. Am späten Nachmittag wurde es endlich wieder langsam wärmer im Haus. Da merkt man wirklich erst was man an einer funktionsfähigen Heizung so hat 🙂

Krieg am Meisenknödel

Es ist vorbei mit der Idylle, so schnell kann’s gehen. Meine Schwiegermama welche im Erdgeschoss wohnt und ich sind im Kampf um die Gunst der wilden Vögel 😉 . Sie hat an einem Baum zwei Meisenknödel verteilt die schon seit geraumer Zeit stark genutzt werden. Da ich auch gerne paar Vögelchen vorm Fenster hätte hab ich auch zwei am Küchenfenster platziert. Ganz in der Nähe vom sommerlichen Brutplatz der kleinen Racker. Und was muss ich (immer noch) mit ansehen? Meine werden verschmäht und die die am Baum, in der Nähe gefährlicher Katzen, hängen werden belagert ohne Ende. Ich glaube ich muss die nächsten Geschütze auskramen. So kann ich das nicht auf mir sitzen lassen.

Schneebild aus Augsburg

Das der Winter begonnen hat wird sicher manch einer schon an den Temperaturen bemerkt haben. Doch was gehört zum Winter wie das Huhn zum Ei? Richtig, Schnee. Der ist offensichtlich diese Nacht auch in Augsburg angekommen. Natürlich auch fotografisch festgehalten (wenn auch noch in schlechter Qualität).

der erste echte schnee in a

[tags]Winter, Schnee, Augsburg, Foto[/tags]

Winterstimmung

Das Bild hab ich gestern früh am morgen aufgenommen.

Direkt aus unserem Küchenfenster raus. Irgendwie eindrucksvoll was die Bäumchen alles aushalten. Schön wenn das diesen Winter öfters mal der Fall gewesen wäre. Naja kann man wohl nichts mehr dran drehen.

Achso, mittlerweile ist das weiß alles wieder weg getaut. Wir warten am besten auf die nächste Ladung die vom Himmel fällt. Ich geb die Hoffnung noch nicht auf das wir nochmal etwas mehr Schnee bekommen.