Stollen mit Marzipan und ohne Rosinen

Vor ein paar Tagen hatte ich ja schon geschrieben, dass ich dieses Jahr gerne einen oder mehrere Stollen backen möchte. Problematisch ist beim Stollenkauf nämlich immer das sowohl Bastie, meine Mutter und mein Schwiegervater keine Rosinen mögen. Und einen Stollen zu finden welcher keine Rosinen hat ist immer etwas schwierig.

Da man ja im Internet alles findet hab ich mich auf die Suche nach einem Stollenrezept ohne Rosinen gemacht und bin fündig geworden 🙂 Das Rezept für den Buttermandelstollen hat auch super funktioniert. Ok eigentlich sollte man den Stollen ja ruhen lassen, aber wir mussten ihn einfach anschneiden und testen. Der nächste Stollen dieser Art darf dann bissle ruhen 😀

Hier ein paar Fotos für Euch

20121121-124538.jpg

20121121-124548.jpg

20121121-124555.jpg

20121121-124600.jpg

20121121-124605.jpg

20121121-124611.jpg

Stollenrezepte?!

Bald kann ja schon mit der Weihnachtsbäckerei begonnen werden. Dieses Jahr möchte ich mich neben den üblichen Weihnachtsplätzchen gerne an unterschiedlichen Stollenrezepten versuchen. Hat jemand von Euch vielleicht bereits ein Lieblingsrezept für einen Stollen? Egal ob Quark-, Marzipan- oder Butter Mandelstollen?? Würde mich sehr freuen! Ich nehme mir auch ganz fest vor meine Backversuche zu dokumentieren und hier zu posten.

 

Jetzt an Weihnachten denken?!

Sorry aber wie kann man heute bei momentan 35° C daran denken Weihnachtskarten zu basteln? Zumindest kam jemand mit diesem Suchbegriff heute auf unsere Seite. Okay ich wünsche mir auch dringend eine Abkühlung, aber an das Basteln von Weihnachtskarten habe ich dabei noch nicht gedacht 😉

Wohin in Winterurlaub?!

Dieses Jahr haben Bastie und ich leider noch nicht wirklich viel Urlaubszeit miteinander verbringen können. Daher haben wir uns überlegt, dass wir doch an Weihnachten einen einwöchigen gemeinsamen Urlaub machen werden. Wir wollen gern ans Meer. Denn ich finde es gibt nichts schöneres als die Nord-bzw. Ostsee. Was mich aber wirklich total überrascht, dass so um Weihnachten ganz oft auch am Meer Hauptsaison ist. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Die Preise sind daher zwar auch keine Schnäppchen, aber was solls. Wir werden sicher was finden das uns richtig gefällt. Wenn Bastie heute auf Arbeit noch abklärt wann er genau Urlaub nehmen kann, dann steht auch einer Urlaubsbuchung nichts mehr im Weg. Hach wie schön. Da freu ich mich schon auf den gemeinsamen Urlaub. Sobald wir was gebucht haben geben wir Bescheid 🙂

Ach ja, ein Kurztripp nach Dresden steht dieses Jahr im November auch noch an. Da wollen wir mal auf den Strietzelmarkt und natürlich auch einfach nur so Dresden besichtigen. Dafür haben wir uns schon ne Ferienwohnung gebucht ^_^

Weihnachtsrückblick – Die Weihnachtsgans

Vor einiger Zeit hatte ich hier nach einem Rezept für die Weihnachtsgans gefragt. Leider konnte mir keiner weiterhelfen. Aber das hat unserem Vorhaben, eine Weihnachtsgans zuzubereiten, keinen Abbruch getan. Meine Schwester hatte für uns 6 Erwachsene eine Gans mit ca. 5,7 kg besorgt. Das war wirklich ein riesen Tier. Die Gans war sogar so groß, dass sie in keinen Bräter gepasst hat welchen wir zur Verfügung hatten. Wir haben die Gans dann einfach auf ein höheres Blech gelegt. Davor haben wir sie aber mit Äpfeln, Sonnenblumenkernen, Chalotten, Petersilie und Majoran gefüllt. Das nette Tierchen haben wir anschließend mit Spießen verschlossen und sie neben Karotten, Lauch und Sellerie auf das Blecht gebettet. Dann ging die Gans auch schon ab in den Backofen. Bei ca. 180°-200° C durfte die Gans ca. 3 1/2 Stunden vor sich hin garen. Sie wurde dabei immer wieder mit Bier übergossen. Das hat ihr die wunderschöne Farbe gegeben. Zwischendurch haben wir auch immer wieder Fett aus dem Sud abgeschöpft (wahnsinn wie viel Fett bei so einem Tier während des Backens ausläuft :/ ). Die Gans haben wir dann bei 80°-100°C noch ne Weile warm gehalten. Denn die Beilagen waren noch nicht ganz fertig. Aber als es dann so weit war hatte die Gans ihren großen Auftritt und wurde in ihre essbaren Teile zerlegt. Hat wirklich alles super geklappt und super geschmeckt 😉 Jeder der sich bislang nicht getraut hat eine Gans zu kochen, dem kann ich nur sagen, einfach testen. Es ist gar nicht so schwer (also die Zubereitung, das Tier sicherlich schon 😉 ).

Brezelknödeltest

Zu unserer Weihnachtsgans möchten wir gerne Brezelknödel reichen. Selbst gekocht hatten wir diese bislang aber noch nicht. Daher haben wir gestern einen Brezelknödeltest gemacht und wir waren alle mit dem Resultat sehr zufrieden. Der Knödel ist mega lecker geworden. Wir werden ihn an Weihnachten also zu unserer Gans machen.

Rezept für Brezelknödel bzw. Brezenknödel:

5 Brezeln (hart)
200ml Milch (laktosefrei: Reismilch)
2 Eier
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL Margarine

Die Brezeln sollten hart sein. Man kann aber auch ganz einfach die Brezeln aus der Kühltruhe nehmen, diese aufbacken und einen Tag liegen lassen. Am nächsten Tag sind die Brezeln perfekt für die Knödelverarbeitung. Die Brezeln zunächst in kleine Scheiben schneiden. Danach mit der Milch übergießen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zwiebeln und Petersilie klein schneiden. Die Margarine in einem Topf schmelzen. Die Zwiebeln und die Petersilie darin dünsten. Die Zwiebel-Petersilien-Masse zu den Brezelscheiben geben. Anschließend noch zwei Eier verquirlen und unter die Masse mischen. Das ganze untereinander mischen und 20 Minuten ziehen lassen.

Knödel-Masse

Die Masse schließlich in eine Frischhaltefolie geben. Danach mit Alufolie umwickeln und 20 Minuten in leicht köchelndem Wasser ziehen lassen. Nach 10 Minuten kann der Knödel aber auch gewendet werden.

Knödel-Folie

Nach dem Kochen den Knödel auf eine Platte geben und in Scheiben schneiden. Dann genießen 😉 . Knödel-Fertig

Rezept für Weihnachtsgans gesucht

Heute brauch ich mal eure Hilfe. Meine Schwester und ich möchten uns dieses Jahr zum ersten Mal an einer Weihnachtsgans versuchen. Bislang hat noch keiner von uns jemals eine ganze Gans gemacht und irgendwie wissen wir bei den vielen Rezepten gar nicht was wirklich gut ist. Da dacht ich frag ich doch einfach mal nach, ob uns jemand ein Rezept für eine Weihnachtsgans empfehlen kann. Denn ich weiß ja, dass viele traditionell zu Weihnachten eine Gans zubereiten. Ich würde mich wirklich freuen, wenn uns jemand weiterhelfen könnte und uns an seinen Erfahrungen teilhaben lassen würde. Denn wir wollen ja nicht an Heiligabend eine Pizza aus der Kühltruhe holen müssen nur weil unsere Gans misslungen ist 😉 .

Schöne Adventszeit

Gestern war ich auf einem sehr schönen Weihnachtsbasar. Dort habe ich unseren Adventskranz gekauft. Die letzten Jahre hatten wir ihn zwar immer selbst gemacht. Bei den Renovierungsarbeiten sind wir dieses Jahr aber gar nicht dazu gekommen. Aber das ist ja so schlimm auch nicht. Denn uns gefällt dieser Adventskranz auch. Die Frau die diese Kränze macht ist bei diesem Basar auch sehr beliebt. Kaum hatte der Basar eröffnet musste man schnell zu ihrem Stand rennen, denn sonst hätte man nichts mehr bekommen. Aber ich hatte ja noch Glück und hab ein schönes Stück für uns ergattert.

Adventskranz

Aber das war noch nicht alles, was ich erworben hatte. Auch um einen netten Schneemann aus Holz bin ich nicht drum rum gekommen. Der steht jetzt in unserer Wohnwand. So wird es also doch langsam auch weihnachtlich bei uns im Wohnzimmer. Den netten Engel aus Holz hatte uns meine mum von einem anderen Weihnachtsmarkt mitgebracht. Ach wie ich die Adventszeit doch mag.

Schneemann

Engel

Ich werde jetzt noch ein wenig in meine Plätzchenbackbücher und Heften stöbern. Denn ein paar Plätzchen möchte ich schon gerne backen. Euch und euren Lieben wünsche ich einen wunderschönen ersten Advent!