Das war es also mit dem Studium

Gestern hatte ich meine letzte universitäre Prüfung meines Studiums. Ein total komisches Gefühl das nun alles rum ist. Aber ich bin ehrlich gesagt momentan erst mal nur fertig und müde. Richtig freuen kann ich mich noch gar nicht. Erst muss mal die ganze Anspannung der letzten Wochen, Monate bzw. bald 2 Jahre Examensvorbereitung und Examensphase abfallen und dann kann ich es hoffentlich auch wieder geniesen das ich erst mal frei habe. Die mündliche Prüfung gestern war ganz in Ordnung. Passieren konnte mir ja nichts mehr. Angst hatte ich aber trotzdem. Was aber auch daran lag das ich einfach fertig war. Insgesamt kann ich mit meinen Leistungen wirklich zufrieden sein. Nachdem ich mich im mündlichen Staatsexamen leider etwas verschlechtert hatte konnte ich gestern die Gesamtpunktzahl wieder etwas heben, so dass ich nun (wenn wir uns nicht verrechnet haben) eine Gesamtpunktzahl von 9,13 Punkten erreicht habe. Dies ermöglicht mir auch eine Promotion. Ob ich dies tatsächlich machen werde weiß ich aber noch nicht. Momentan schwirren mir die Gedanken noch etwas wirre durch den Kopf. Mal schauen was sich so in den nächsten Tagen aus meinen Gedanken ergeben wird. Euch allen auch noch vielen Dank fürs Daumen drücken 🙂

Das Ende rückt näher

Nein ich möchte hier keine Weltuntergangsgeschichte erzählen, von wegen das Ende der Welt rückt näher oder so. Nein das Ende meines Studiums rückt näher. Am Freitag hatte ich meine mündliche Staatsexamensprüfung. Sie ist eher durchwachsen verlaufen. Hätte quasi besser sein können. Aber insgesamt bin ich zufrieden. Nun muss ich noch am 08.02. eine mündliche Prüfung ablegen und dann bin ich endlich fertig mit dem universitären Studium. Was genau ich danach mache weiß ich momentan ehrlich gesagt noch nicht. Ich warte noch die eine Prüfung ab und dann nehme ich mir erst mal ein wenig Zeit für mich und meine Freunde. In den letzten 2 Jahren ist da einiges zu kurz gekommen. Momentan bin ich wirklich nur noch froh wenn endlich alles vorbei ist und das Leben wieder in etwas geregelteren Bahnen verlaufen kann.

Es geht schon wieder los

Was schon wieder los geht?! Ist ganz einfach. Die Lernerei geht schon wieder los. Nach meinem Examen hab ich mir ja nun einige freie Zeit gegönnt und ab heute beginnt der Lernalltag wieder. Meinen Lernauftakt mache ich mit Völkerrecht. Hat mich zwar ehrlich gesagt noch nie so wirklich interessiert. Aber das hilft ja leider nix. Gelernt werden muss es ja trotzdem 😮

erst mal geschafft

Es ist vollbracht! Gestern hab ich meine letzte Staatsprüfung hinter mich gebracht. So wirklich erleichtert bin ich noch nicht. Ich glaub das muss sich erst mal setzen. Dann geht nun das warten los. Ab 7 Januar werden dann die Ergebnisse verschickt. Ich hoff einfach das es gepasst hat, auch wenn es leider nicht so gut gelaufen ist wie es hätte können.

Ich wollt mich auch nochmal bei euch für die vielen Glückwünsche bedanken 🙂

Bald gilt’s

Morgen habe ich meinen Diplomvortrag, darf meiner betreuenden Professorin und meinem Zweitprüfer erklären was ich tolles gemacht habe. Das bedeutet dann auch das morgen vielleicht meine Note festgeschrieben wird. Weiß gar nicht auf was ich mich evtl. einrichten kann von daher sehe ich dem gelassen entgegen. Vielmehr macht mich der Vortrag nervös weil ich keine Ahnung habe was da auf mich zukommt. Schlimm wird’s sicher nicht werden, also schauen wir dem mal positiv entgegen.

Der Vortrag wird dann auch meine letzte Prüfungsleistung in diesem Studium sein. Das heißt also das ich danach, also so gegen 12 Uhr, fertig bin. Nach dann doch fast 12 Semestern wurde das dann aber auch echt mal Zeit. Jetzt müsste sich nur noch eine der Firmen aus Backnang bei denen ich mich beworben hatte zusagen und wir sind das glücklichste Paar der Welt. Aber man will ja nicht zu viel verlangen auch wenn es total schön wäre.

Kein Zurück mehr

Nachdem ich mich kürzlich Onlie für’s erste Staatsexamen angemeldet habe, ist nun heute meine Zulassung im Briefkasten gewesen. Zunächst gab es Zulassungsschwierigkeiten. Denn meine alten Scheine von der Uni lauten natürlich noch auf meinen Geburtsnamen. Ich hatte zwar extra beim Ministerium nachgefragt wie ich die Namensänderung anzeigen soll. Aber scheinbar herrscht da unterschiedliche Ansicht darüber wie man das nun machen soll. Aber was soll’s, jetzt wurde das Problem auch geklärt und nun gibt es kein Zurück mehr. Jetzt steht also das erste Examen tatsächlich bald vor der Tür. Oh je. Die Nervosität steigt dann doch langsam an.

Das Examen kann kommen

Wie die meisten von euch wissen studiere ich Jura und bereite mich gerade auf mein erstes Staatsexamen vor. Heute hab ich mich nun auch verbindlich zum Examen im September angemeldet. Oh was ein komisches Gefühl :/ . Morgen muss ich nur noch beim Ministerium anrufen und fragen wie das zwecks Schreibzeitverlängerung abläuft. Denn ich kann ja über längere Zeit nur mit Schiene schreiben und da reichen mir die 5 Stunden nicht aus, denn ich schreibe dann nicht nur wie ein Erstklässler sondern auch wie ne Schnecke 😉 Jetzt heißt es also: Noch mehr lernen, denn jetzt wird’s absolut ernst!