Werbung versteh ich nicht

Ich hab das schwerwiegende Problem das ich so manche Werbebotschaft die sich irgendwelche Leute ausgedacht haben nicht verstehe. Entweder sind sie zu unterschwellig und kommen nicht mit der Botschaft „Kauf mich“ daher oder ich erkenn schon garnicht was es sein soll. Letzteres passiert am häufigsten bei Werbeplakaten aller Art. Beispielsweise hatte ich bis vor kurzem auf folgendem Bild immer einen Bauchnabel gesehen. 

 

Breifwahlwerbung der SPD zur Europawahl
Breifwahlwerbung der SPD zur Europawahl

Erst als wir letztens beim Spaziergang mal vor einem solchen Plakat standen hab ich den Wal erkannt. Ich kann den Sinn (jetzt, nach langer Zeit) zwar nachvollziehen allerdings fällt es mir schwer den gravierenden Schreibfehler zu ignorieren. Mag sein das das kleinlich ist aber es stört mich einfach das da ein h zu viel drin ist. Hätten die halt Klammern drumgesetzt wäre ich wahrscheinlich zufrieden.

Wie geht’s euch bei solcher Werbung? Nervt es euch auch das manches absichtlich falsch geschrieben wird? Freu mich auf eure Meinungen.

WBG No-Spam im Postfach

Letztens wollte diese unsägliche Babyblaue Spasspartei Panik unter den Mietern der städtischen Wohnungsbaugessellschaft verbreiten wollte. Angeblich wäre es mal Thema gewesen das die Institution verkauft werden solle. Ich hatte das ja letztens schon für Blödsinn erklärt. Heut kam dann auch ein Schreiben von den offiziellen „persönlich“ die sich von dieser Art des Wahlkampfs distanziert haben. Recht so.

Normalerweise müsste man den Heinies der CSU die Kosten für die Aufklärungsbriefe doch in Rechnung stellen. Immerhin entsprang es doch deren Hirnen die Verunsicherung zu stiften. Und wenn die WBG nun Gelder aufbringen muss um ihre Mieter zu beruhigen dann müssten die das doch bei den Spassvögeln wieder holen dürfen. Sozusagen Wahlskandal in Augsburg, das wäre fast schon reif für die Bild-Zeitung.

Und weil Gribl ja schon der perfekte Schwiegersohn ist bleibt doch nur der Wengert Paul als perfekter Oberbürgermeister.

Türkisch als zweite Fremdsprache?

Die meisten die auf dem Gymnasium oder der Realschule eine zweite Fremdsprache hatten durften wohl Latein, Französisch oder Spanisch genießen. Ute Vogt, die SPD Vositzende in Baden-Württemberg, kam nun aber auf die Idee das bald Türkisch als zweite Fremdsprache angeboten werden soll. Ehrlich gesagt halte ich davon nicht’s. Denn dabei spielt doch wieder der Integrationsgedanke eine Rolle. Dabei ist es meiner Meinung nach aber erforderlich das Migranten Deutsch als erste Fremdsprache lernen müssen und nicht wir z.B. Türkisch als zweite Fremdsprache. Frau Vogt begründet ihre Idee natürlich anders, denn sie sagt: „Die türkische Wirtschaft verzeichnet Zuwächse, die Türkei wird in absehbarer Zeit ein noch wichtigerer Handelspartner sein, da können auch deutsche Schüler von Türkisch-Kenntnissen profitieren.“ Da frag ich mich aber warum ich nicht Chinesisch oder Arabisch lernen soll? Denn deren Wirtschaft boomt doch auch? Nein also tut mir leid von dieser Idee, also Türkisch als zweite Fremdsprache, halte ich nicht viel.

Noch mehr prominenter Besuch in Augsburg

Nicht nur die CSU sondern auch die SPD hat sich prominente Unterstützung für die Kommunalwahl in Augsburg gesicht und zwar wird SPD-Parteichef Kurt Beck am 22. Februar in Augsburg erwartet. Auch der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hat einen Besuch angekündigt. Ebenfalls im Vorfeld der Wahl wird Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee kommen. Na das ist ja super toll. Wenn die Herren nix besseres zu tun haben weiß man ja wie es um die Politik bestimmt ist…