„Walk of Hundehaufen“

In meiner Lernpause bin ich gerade auf Bilder des „Walk of Hundstrümmel“ in Wien gestoßen. Da hab ich mich doch mal wieder gefragt ob man bei mancher Kunst nicht doch mal ne Ausnahme von der Kunstfreiheit machen sollte? Okay ich finde Hundehaufen in der Stadt auch im wahrsten Sinne des Wortes beschissen aber hält es die Menschen die den Haufen ihres Hundes in der Stadt liegen lassen davon ab wenn sie diesen „Walk“ vor Augen haben? Das bezweifel ich doch sehr. Denn wenn sie sich nicht an den anderen Hundehaufen stören die auf dem Weg rumliegen weshalb soll sie dann so ein künstlicher Haufen stören? Zudem denke ich nicht das ein solcher Hundehaufenwalk eine positive Attraktion für eine Stadt darstellt, oder was denkt ihr?


Bildquelle: krone.at

Kindersalat ohne Kinder

Kindersalat die neuste Ausgeburt eine Marketing-Hirns bei Bonduelle macht uns beide echt ratlos. Was um Himmelswillen soll das sein. Die Beschreibung fördert es zu Tage.

Ganz neu für junge Hüpfer: Der erste Kindersalat der Welt! Mit mild-knackigem Eisbergsalat und lustigen Sternchenkarotten auf zum neuen Lieblingsessen.

Nun stellt sich die Frage ob denn die Eltern die ihren Kindern dieses irgendwie sinnlose Produkt einverleiben wollen auch mit guten Beispiel vorangehen. Sprich ob sie auch mal an einem Salatblatt kanbbern. Falls dies denn nicht der Fall sein sollte bringen auch die Salahasi Punkte nichts. Die kann man sammeln und gegen tolle Spielfiguren eintauschen. Außerdem werden Eltern die sich vor Salat und Grünzeug im allgemeinen angewidert abwenden auch diese Ausgeburt des Marketings sicher nicht kaufen.

Frage Nummero zwei betrifft den Preis. Für empfohlene 1,89 Euro bekommt man läppische 250g Eisbergsalat mit Karotten, die auch wenn sie als Sterne daherkommen popelige Karotten bleiben. Im Bio-Laden oder beim Hofladen um die Ecke bekommt man einen großen Kopfsalat für sagen wir man 1,50 Euro. Dazu noch Gurke (1,00 Euro) und Tomate (4 Euro/Kg). Für unser Rezepttipp für einen leckeren Salat braucht man einen halben Salatkopf (0,75 Euro) eine halbe Gurke (0,50 Euro) und eine Tomate (0,30 Euro). Macht zusammen 1,55 Euro. Von dem fertigen Salat können dann auch noch die Eltern was abbekommen. So haben alle was davon und von dem gesparten Geld kann man sich auch was zum spielen kaufen, wenn’s denn sein muss.

Bleibt also abzuwarten wann dieser Mist dieser Plastiktütensalat aus den Regalen verschwindet.

Sinnlose Suchanfragen

In letztes Zeit kommen, zumindest gefühlt, weniger Sinnfreie Suchanfragen herein. Zeit also selbst welche zu starten. Kurz erklärt: Suchbegriff und darauffolgend die ersten paar Zeichen des Ergebnisses. Wird bestimmt lustig.

  • ich kann alles
    … Geschichte*. Günther Oettinger [link]
    … außer Deutsch – Schulspiegel [link]
    … Brust geben – BZ-Berlin.de [link]
  • schweinische
    … Jeden Tag eine Sau [link]
    … SMS Sprüche [link]
    … Fotos [link]
  • verhauen
    wer-weiss-was | „Wer hat als Kind noch den Po verhauen bekommen [link]
    … Forum goFemini – 21 Oktober [link]
    … Statistik der Assoziationen und Gedanken zum Stichwort [link]
  • abgehauen
    … schildert die dramatische Phase im Leben [link]
    … Bücher: Manfrad Krug by Manfred Kurg [link]
    … Ich bin 16 und er eben 17 wir waren 2 Monate zusammen [link]

Mehr fällt mir im Moment nicht ein, vielleicht noch jemand paar Vorschläge? Vielleicht probier ich das auch mal mit einer anderen Suchmaschine, oder liste zu sinnfreien Suchworten die Werbeeinblendungen. Das wäre sicher auch recht amüsant. So in etwa:

schweinischeWerbung

[tags]Findmaschine, sinnlos, Suchanfragen[/tags]

Bitte keine Sachen angezogen auf dem Körper bügeln

Die britischen Hüter der englischen Sprache haben es sich zum Ziel gemacht unsinnige Schilder und Hinweise abzuschaffen.

Sie würden allen mangelnde Intelligenz unterstellen und keinen Informationsgehalt bieten. Verständlich denn welcher Verbrecher würde sich von einem Schild mit der Aufschrift „Begehe kein Verbrechen“ abschrecken lassen. Ähnlich wird es sich mit Hnweisschildern auf Bahnhöfen verhalten welche mit „Achtung: Bahnsteig endet hier“ das sichtbare Ende des Bahnsteigs verkünden wollen.

Zugeben etwas ähnliches wie „Achtung! Wasser auf der Straße, wenn es regnet“ gibts es bei uns auch allerdings warnt es in Deutschland auf Autobahnen vor Aqua-Planing. Allerdings „Achtung: Enthält Nüsse“ auf einer Packung Erdnüsse ist wieder völlig falsch. Den Erdnüsse sind keine Nüsse. Besonders der Warnhinweis eines Fahrradherstellers „Entfernen der Räder kann die Performance des Fahrrads beeinflussen“ zeugt davon das den Menschen nichts zugetraut wird. Für besonders dumm müssen wohl Menschen gehalten werden die Bügeln, denn „Bitte keine Sachen angezogen auf dem Körper bügeln“ ist eigentlich nur sinnlos.

Bleibt nur noch zu hoffen das die Hinweise schnell verschwinden bevor jemand auf dei Idee kommt soetwas auch in Deutschland einzuführen. Die EU und ihr stellenweise Regulierungswahn wäre da ein potentieller Übeltäter. Mir reicht schon der Hinweis auf Kaffeebechern das der Inhalt heiß sein könnte völlig aus. [via][tags]Schilder, Sinnlos, England[/tags]