Abgemahnt wegen 4 Minuten parken

Abmahnungen sind schon so eine Sache. In der Blogospähre und darüber hinaus wird ja gerade die Abmahnung von akademie.de durch die GEZ durchdiskutiert. Wäre der zu zahlende Betrag nicht vorhanden würde ich das für einen schlechten Scherz halten.

Doch auch in Augsburg grasiert der Abmahnwahn. Aber nicht für „PC-Gebühr“ oder „GEZ-Gebühr“ was man einem GEZ-Mitarbeiter entgegenwirft. Sondern fürs Parken auf einem Kundenparkplatz. 475 Euro will in der Freidberger Straße dafür haben das man seinen Kundenparkplatz nutzt. Ein abgemahnter hat lediglich 4 Minuten dort gehalten um in der Apotheke ein Medikament abzuholen.

Die Deckelung der Abmahngebühren für geringwertige Vergehen soll ja Gottseidank bald verabschiedet werden. Danach wird es wohl Zeit auch Streitwerte zu deckeln. Die Stadt kassiert 5 Euro fürs Falschparken, das wäre doch ein Richtwert.

Hilfe für RA Thieler

Die halbe Blogosphäre hat das Thema offenbar schon erfasst. Die gefälschte Anwalts-Mail von den Rechtsanwälten Thieler hier in Augsburg.

Bleibt die Frage was man dagegen tun könnte. Eigentlich bleibt ja nur Strafanzeige gegen unbekannt zu stellen. Zu hoffen das die Ermittlungsbehörden an die IP kommen und den Versender auf die Schliche kommt. Selbst wenn das gelingt der Ruf der Anwaltskanzlei ist erstmal beeinträchtigt. Das wichtigste wird dann sein, das man erklärt das man nicht dafür verantwortlich ist und die Mail etwas Fremdverschuldetes ist.

Vielleicht hilft es wenn man mal zusammen trägt was den im Header der Mail steht. Das wäre bei mir folgendes:

Return-Path:
Received: from ms4-1.1blu.de (ms4-1.1blu.de [213.83.63.61])
by mb8-2 (Cyrus v2.1.18-IPv6-Debian-2.1.18-1+sarge2) with LMTP; Wed, 23 May 2007 10:18:57 +0200
X-Sieve: CMU Sieve 2.2
Received: from [89.109.52.208] (helo=89-109-52-208.static.mts-nn.ru)
by ms4-1.1blu.de with esmtp (Exim 4.50)
id 1Hqm3b-0001lf-VS
for bastie@car2.de; Wed, 23 May 2007 10:18:57 +0200
Received: from 80.77.214.44 (HELO mx4.sv-it.com)
by car2.de with esmtp (D719)H,1WX1 6B@-)
id L-+7.E-)3MCU0-H9
for bastie@car2.de; Wed, 23 May 2007 08:18:53 -0300
Message-ID: <01c79d13$005cce10$6c822ecf@akstcwoblmnsdgs>
From: „seitz (at) rechtsanwalt-thieler.de“
To:
Subject: Mahnung, Aktenzeichen: 582258/36
Date: Wed, 23 May 2007 08:18:53 -0300
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/related;
type=“multipart/alternative“;
boundary=“—-=_NextPart_000_000F_01C79D34.876E6E10″
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1106
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1106

Ich les daraus soviel heraus das der eigentliche Absender die Mail-Adresse akstcwoblmnsdgs@wobl.de und Outlook Express 6.00.2800.1106 nutzt. Kennt sich jemand mit den Dingen die da drin stehen genauer aus? Müsste mich da erstmal reinlesen was das alles im Detail sein soll.

Spekulationen warum gerade die Augsburger RAe betroffen sind wurden auch schon laut.

Ich hoffe mal das es den Augsburgern RAe gelingt die ganze Sache aus der Welt zu schaffen. Sind doch Augsburger, und die sind viel zu Gut um Böse Mail zu verschicken.

[nice_warning]Für alle die immer noch Rätseln ob Sie den Anhang öffnen sollen. Nur zu wenn Du deinen Rechner die nächsten Tage nicht brauchst. Inhalt der Zip-Datei ist ein Virus der mit Sicherheit nichts nützliches tut![/nice_warning]