Menschenfleisch

PETA hat mal wieder eine neue Aktion gestartet, welche deutlich machen soll, wie grausam mit den Tieren umgegangen wird welche wir anschließend verzehren. Speziell wird auf die Vermarktung von billigem Gammelfleisch günstigem Fleisch in Lebensmittelfachgeschäften hingewiesen. Mit dem Slogan „Versetzen Sie sich in die Lage der Tiere“, machen sie darauf aufmerksam, dass alle Tiere und auch der Mensch aus Blut, Knochen und Fleisch bestehen und dieselben Ängste und Gefühle haben. Die Aktion wird es laut PETA in mehreren deutschen Städten geben. Ich denke wenn ich das sehen würde würde ich auch erst mal kein Fleisch mehr essen wollen. Naja aber letzten Endes muss diese Entscheidung wohl jeder für sich selbst treffen. Wer aber Info’s zum Thema „Vegetarismus“ haben möchte der findet diese hier bei PETA.


[Bildquelle: PETA]

Kinder als Toreros

Gleich zu beginn kann ich sagen das ich Stierkämpfe so oder so ablehne und diese als Tierquälerei erachte. Ich war aber noch mehr geschockt darüber, dass es tatsächlich auch Kinder gibt die diesen „Sport“ (oder was soll das sein?) ausüben. Seit gestern taucht sowohl im TV wie im Internet immer wieder ein Bericht über den 10-jährigen Michelito auf, der seit seinem 5. Lebensjahr Stierkämpfe durchführt und daher bereits gegen 56 Stiere gekämpft hat. Was bitte soll das? In Spanien sind Stierkämpfe wenigstens erst ab 16 Jahren erlaubt aber in Peru, wo die spanischen Eltern mit Michelito hin geflüchtet sind gibt es eine solche Altersgrenze wohl nicht. Ich kann nur sagen, da hat PETA vor kurzem doch wieder passend eine Kampagne gestartet und zwar in Sydney vor dem Opernhaus: „Bullfighting is cruel“!!

stierkampf

QS Siegel verdient kein Vertrauen

2001 haben Fleischlobbyisten, angeführt von der CMA, die Qualitäts- und Sicherheits-GmbH, kurz QS gegründet. Durch das gleichnamige QS-Siegel sollten die Verbraucher nach den BSE und MKS-Skandalen wieder mehr Vertrauen zu deutschen Lebensmitteln und insbesondere zum Fleisch gewinnen. Doch was die meisten Verbraucher nicht wissen: das viel umworbene QS-Siegel wird durch keine staatliche Stelle vergeben, somit findet keine unabhängige Kontrolle statt. Was dies für Auswirkungen hat kann man bei PETA sehen, denn hier wurden Bilder zu der eben nicht stattfindenden artgerechten Haltung veröffentlicht. Hier die Videos die PETA gemacht hat

Recherchen aus dem QS-ZERTIFIZIERTEN Heidemark-Betrieb in Vechta


Die erste Recherche aus QS-ZERTIFIZIERTEN Betrieben

Im übrigen wollte QS PETA diese Aussagen untersagen. Jedoch hatte diese Klage keinen Erfolg, so dass PETA weiter vor dem QS Siegel waren darf.

Sexy Dita von Teese für PETA

PETA hat eine neue Kampagne, die „ABC Campaign„, was so viel heißt wie animal birth control. Für diese Kampagne hat sich Dita von Teese sexy ablichten lassen (was dieser Frau ja absolut nicht schwer fällt). Sie hat sich aber auch in einem Video für PETA ausgesprochen. Das Video finde ich ganz gut, denn ich bin auch absolut der Meinung, dass man sich wenn man sich ein Tier anschafft auch der Verantwortung für das Tier bewusst sein muss und dieses dann nicht einfach abschieben kann wie es einem gerade passt. Aber es ist auch wichtig zu wissen, dass man einiges bewirken kann wenn man z.B. seine Freigängerkatze kastrieren lässt, so können sich die Tiere nicht unverhältnismäßig vermehren, denn dies führt bekannterweise oft zur Tötung der Tiere weil es eben einfach zu viele sind.

Learn More at PETA.org

blutige Kleider für die Olsen Zwillinge

olsentwins.jpg So sehen die Olsen Zwillinge, Mary-Kate und Ashley eigentlich aus. Aber heute sehen sie so aus:
hairy_kate.jpg trashley.jpg
Was das soll?! Ganz einfach man kann Hairy-Kate (also Mary-Kate) und Trasley (Ashley) mit blutigen Pelzsachen ankleiden um deutlich zu machen wie ekelig es ist Pelz zu tragen. Da hat sich PETA mal wieder etwas einfallen lassen um die Menschheit ein wenig auf das „Pelzproblem“ aufmerksam zu machen.