Aufreger des Tages

Ende Oktober hatte ich ja bereits darüber berichtet, dass wir für unsere neue Wohnung eine gelbe Tonne bestellt haben und das diese erst in 8-12 Wochen geliefert werden würde. Nachdem jetzt dann die 12 Wochen rum sind und wir ständig extra Säcke zu der gelben Tonne meiner Eltern vor die Türe stellen müssen hab ich heute nochmals angerufen um mich zu erkundigen wann die Tonne denn geliefert wird. Die nette Dame am anderen Ende konnte es mir auch nicht sagen, denn sie hatte unsere Daten gar nicht im Computer. Heißt also so viel wie für uns wurde gar keine Tonne bestellt. Also ich glaub ich spinne. Dann fragt sie mich noch wo ich denn das letzte mal angerufen hätte und die Tonne bestellt hätte? Na wo wohl? Vielleicht auch bei Ihnen?! Tja pech ändern kann man da jetzt nichts. Ok man kann uns auf Status „drigend“ setzten was aber auch heißt das wir mindestens bis Mitte Februar auf die Tonne warten müssen (also ich denk die Tonne kommt dann Mitte März). Na was solls. Wir warten ja erst 3 Monate. Danke für den tollen Service… xD

Wo sind all die gelben Tonnen hin?

Bereits in Augsburg gab es riesige Probleme mit der Lieferung der gelben Tonne. Gestern haben wir auch unsere gelbe Tonne für unsere neue Wohnung bestellt und wie lange müssen wir darauf warten? 8-12 Wochen. Also bitte das geht ja wohl gar nicht. Was glauben die denn wo mein Müll hin soll? Okay wir können den Müll zwar bei meinen Eltern mit einwerfen. Was wäre aber wenn das nicht möglich wäre. Dann müsst ich wochenlang den Müll für die gelbe Tonne sammeln oder was? Ne also das find ich nicht ok. Die Restmülltonne kommt ja auch in 5-8 Tagen. Was also ist mit der gelben Tonne los? 🙁

Müllgebühr auf Brötchentüten

Sind die Brötchen beim Bäcker eures Vertrauens schon teuerer geworden? Wenn nein dann habt ihr ja noch Glück gehabt, denn eigentlich haben die Bäcker, Metzger und Gemüseverkäufer neuerdings für jede Tüte was zu zahlen.

Grund ist die Änderung der Verpackungsverordnung nach der müssen die Berufsstände Lizenzgebühren für ihre Verpackungen zahlen. Der Grüne Punkt ist ihnen noch erspart geblieben der wäre scheinbar noch teuerer geworden. Die Begründung der ganze Schosse ist der, dass die Kunden ihre Tüten zu Hause entsorgen allerdings die Händler für die Entsorgung ihrer Verpackungen sorgen müssen. Da das ja ein Ding der Unmöglichkeit ist muss irgendjemand zahlen. Also holt man das Geld erstmal beim Bäcker und deren Freunde.

Was gutes hat die Änderung vielleicht. Neuerdings muss kein grüner Punkt mehr aufgedruckt werden. Damit entfallen die „Gebühren“ für das seltsame Zeichen die die Händler zahlen mussten.

Ich muss jetzt meinen Kopf festhalten der schüttelt so komisch vor sich hin. Wer mehr über diesen kranken Unsinn wissen will kann das ja hier weiterlesen.

umweltfreundlicher Müllwagen – Esel als Müllwagen

esel.jpg

Die sizilianische Kleinstadt Castelbuono setzt bei der Müllentsorgung auf ausgefallene Transportmittel: Die Gemeinde hat ihre vier Müllwagen seit Februar durch sechs Esel ersetzt. Dies geschah, da der Eseleinsatz nicht nur umweltfreundlicher sondern auch kostengünstiger und effizienter sei. Der Kauf eines Esels kostet demnach 1.200 Euro, dazu kommen 2.000 Euro pro Jahr für Futter und Unterhalt. Ein Müllwagen schlage dagegen bei der Anschaffung mit 30.000 Euro zu Buche und koste jährlich bis zu 8.000 Euro. Seit Februar hätten die Esel von Castelbuono etwa 140.000 Kilogramm mehr an Abfällen eingesammelt als die Müllwagen im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Die genügsamen Tiere, die den Unrat in zwei Holzkisten rechts und links des Körpers transportieren, passen nämlich im Gegensatz zu den großen Gefährten auch durch die engsten Gassen.
Ja das nenn ich doch mal eine gute Idee