Schnäppchen machen bei Büchern

Zufällig bin ich auf Arvelle gestoßen. Hier kann man wirklich günstig an Bücher und Hörbücher kommen. Die Bücher sind meist Mängelexemplare aber neu. Bei den Hörbüchern hat wohl die Umverpackung manchmal eine Beschädigung, aber das Hörbuch ansich natürlich nicht.

Ich find das echt super. Denn manchmal kann ich echt ne Menge Geld für Bücher liegen lassen und nachdem Amy auch jetzt schon gern Bilderbücher anschaut kann das ja nur noch mehr werden 😉 Es gibt also auch Kinderbücher und Babybücher. Ach eigentlich kann man allesmögliche finden was man sucht. Auch englische Literatur haben sie im Angebot. Wer gerne liest und dafür auch nicht immer so viel Geld liegen lassen möchte der sollte mal vorbei schauen.

Sobald mein Päckchen mit den Büchern da ist werde ich mal berichten wie zufrieden ich bin.

Bastie liest jetzt auch

Bisher habe ich mir nicht viel aus Büchern gemacht. Sicher, mir täte es sehr gut gefallen eine wahre Bücherwand mein eigen zu nennen, aber lesen war bislang nicht so mein Ding. Warum auch immer. Letztens kam mir dann die Idee das ich es gerne mal mit einem Ebookreader versuchen wöllte.

Da kam mir der Weltbild Reader gerade recht. Einfach, simpel und günstig sollte der Einstieg sein. Und ich muss sagen das ist er auch, er liegt gut in der Hand, lässt sich leicht bedienen einzig die Akkulaufzeit scheint etwas knapp zu sein. Wobei ich, seitdem ich ihn habe, nicht wieder eine Steckdose gebraucht habe. Mittlerweile hab ich für mich gemerkt das die Anzeige von PDF’s zwar nett ist aber stellenweise doch recht klein, da keinerlei Skalierung stattfindet. Also konvertiere ich meine PDF’s, die ich noch aus Studienzeiten habe, nach und nach. Da muss ich aber noch eine Workflow finden. Wenn ich den dann habe werde ich wieder berichten.

Wenn man mehr Infos zum Thema Ebookreader haben möchte, sollte man mal einen Blick auf ebookreader-kaufen.de werfen.

Zeitschriften lesen ohne feste Laufzeit

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Ich muss gestehen das ich sehr gerne in Zeitschriften blättere und die ein oder andere Zeitschrift hab ich auch gerne regelmäßig in meinem Briefkasten. Trotzdem würd ich ab und zu auch mal gerne eine andere Zeitschrift lesen ohne gleich ein Abo mit langer Laufzeit abschließen zu müssen. Bislang hab ich (außer den ständigen Gang zum Kiosk) keine Mögklichkeit gefunden einfach mal ohne Verpflichtung in unterschiedliche Zeitschriften reinzulesen. Dies hat sich jetzt aber geändert, denn bei querlesen.de kann man sich ganz einfach seine gewünschten Zeitschriften liefern lassen und zwar ohne längerfristige Bindungen einzugehen. Denn man kann die bestellte Zeitschrift jederzeit kündigen oder einfach auf eine andere Zeitschrift wechseln. Dazu kommt noch, dass dies in super schneller Zeit klappt. Die Lieferung erfolgt nämlich bereits nach 2-5 Tagen. Bezahlt wird natürlich pro Ausgabe und nicht auf einen festen Zeitraum festgelegt. Auch die Auswahl an Zeitschriften ist klasse, denn man kann zwischen 100 Zeitschriften zu unterschiedlichsten Themen wählen. Ich finde das ne wirklich gute Sache. Und was natürlich auch nicht fehlen darf ist ein eigener Blog.

Ich werd jetzt erst mal schauen was es für Zeitschriften zum Thema Backen&Kochen gibt. Denn da kann ich nie genug Zeitschriften haben ^_^

Bücherempfehlungen hier her

Da ich mir eine kleine Auszeit verordnet habe und man in einer solchen Zeit auch endlich wieder dazu kommt ein paar tolle Bücher zu lesen, wollt ich euch mal nach eurem absoluten Lieblingsbuch fragen. Wenn ihr viele oder keines habt dann könnt ihr mir auch gerne einfach spontan ein Buch nennen das euch so einfällt. Bin momentan nämlich auf der Suche nach neuen Autoren und unbekannten Büchern. Ich sag schon mal Danke für die Tipps.

Komische Angewohnheit

Endlich habe ich wieder mal Zeit ein wenig zu lesen was nicht mit der Uni zu tun hat. Von einem guten Freund hatte ich das Buch „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón geschenkt bekommen und endlich hab ich begonnen es zu lesen. Es ist ein super gutes Buch muss ich sagen. Aber es soll eigentlich nicht um das Buch gehen, sondern darum, dass ich wenn ich ein Buch lese immer zu Beginn den allerletzten Satz in dem Buch lese. Nein nicht die ganze letzte Seite oder so, sondern nur den letzten Satz. Warum weiß ich eigentlich auch nicht. Aber ich glaub ich hab es noch nie geschafft ein Buch zu lesen ohne davor den letzten Satz gelesen zu haben. Komische Angewohnheit ich weiß. Aber ich hab auch schon gehört das manche immer die letzte Seite eines Buches zu Beginn lesen. Warum bloß? Habt ihr auch so ne Angewohnheit beim Bücher lesen?