Rotwein mal anders

Momentan nehme ich mir mal wieder etwas mehr Zeit für’s backen. Ich backe ja für mein Leben gern und in letzter Zeit hab ich das etwas zu kurz kommen lassen. Am Wochenende hab ich einen Rotweinkuchen gebacken. Er ist ganz luftig geworden. Mag wohl daran liegen das er recht gehaltvoll ist. Aber dafür schmeckt er wirklich gut. Ich hab noch eine Rotwein-Zucker-Glasur auf den Kuchen gemacht. Jetzt ist er zwar ein wenig süß, aber was solls 🙂

WW-tauglicher Kirschkuchen

Ich war zwar nicht auf der Suche nach einem WW-tauglichen Kuchen, aber schaden kann es doch auch mal nicht, wenn der Kuchen nicht ganz so gehaltvoll ist. Dann kann man ja auch mal ein Stückchen mehr essen 😉 Eigentlich hab ich nach ner Möglichkeit gesucht meinen Naturjoghurt zu verwerten und dabei bin ich dann auf das Kirschkuchenrezept gestoßen. Der Kuchen ist auf jeden Fall ganz schnell gemacht und schmeckt wirklich gut. Anstelle der Mandeln haben wir einfach ein paar Haferflocken auf den Kuchen gegeben. Passt auch sehr gut dazu. Der Kuchen ist auch gar nicht trocken geworden, hat er wohl dem Joghurt zu verdanken.

Der Tod am 1. Hochzeitstag kam durch Schokolade ;-)

Gestern haben Bastie und ich unseren ersten Hochzeitstag gefeiert. Wir haben uns einen schönen Tag gemacht. Auch ein Kuchen durfte natürlich nicht fehlen. Da Bastie ein kleiner Schokofan ist hab ich nach dem Rezept für nen Schokokuchen gesucht und bin fündig geworden. Entschieden habe ich mich für „Death by Chocolate„. Ein wirklich sehr sehr schokoladiger Kuchen. Der aber gigantisch gut schmeckt. Klar man muss gern Schokolade essen. Aber auch mir schmeckt der Kuchen obwohl ich sonst nicht so gern so süß esse. Einen Schokoschock, an dem wir dann gestorben sind, haben wir zwar nicht erlitten. Aber viel andere Schoki mussten wir gestern auch nicht mehr essen ^_^


Vielen Dank auch an Nadinechen für das Rezept zu ihrer Schokotorte. Den werde ich auf jeden Fall auch mal backen. Sieht genauso schokolecker aus :p

Streusel Käsekuchen mit Kirschen

Ich hab mal wieder gebacken. Nein noch keinen Schokokuchen. Den werde ich erst morgen backen, soll es ja schließlich erst am Sonntag zum Hochzeitstag geben. Es ist ein Käsekuchen mit Kirschen und Streuseln geworden. Wer gerne Käsekuchen mag der sollte diesen Kuchen mal testen. Er ist einfach zuzubereiten und schmeckt klasse :woot:

Verwertung von Eier und Quark – Eierschecke

Da ich mal wieder Lust hatte etwas zu backen und da auch noch Quark in unserem Kühlschrank auf seine Verwertung gewartet hat, habe ich mich mal wieder auf die Suche nach nem neuen Rezept gemacht. Gefunden habe ich das Rezept für „Eierschecke“. In Dresden hatte ich mal eine Eierschecke gegessen und sie hatte mir damals richtig gut geschmeckt. Deshalb hab ich gedacht versuch ich mich doch auch mal eine zu backen und ich muss sagen sie ist wirklich gut gelungen. Richtig lecker. Das Rezept hat soweit auch gestimmt. Nur habe ich weniger Zucker genommen. Sowohl in die Quarkmasse als in die Eimasse „nur“ jeweils 130g Zucker. Das hat auch vollkommen ausgereicht.

Lonely hearts Kuchen

Nachdem Bastie diese Woche wieder nach Augsburg musste und ich daher allein zu Hause bin habe ich wieder einen Kuchen für Bastie gebacken. Dann kann er sich freuen wenn er morgen wieder heim kommt. Ich hab mich für einen Nuss-Schoko-Kuchen in Form eines Herzchens entschieden. Und da ich gestern noch ein paar Marzipanherzen gekauft hatte, hab ich diese auch gleich noch für die Deko verwendet. Er sieht echt lecker aus. Testen kann ich ihn zwar nicht (Nussallergie). Aber so bleibt für Bastie noch mehr übrig 🙂 Freu Dich also auf morgen. Da gibt es lecker Kuchen :p

Basties Wunschkuchen – Russischer Zupfkuchen

Nachdem Bastie ja in Augsburg weilt und dort arbeitet muss ich mich ja auch irgendwie beschäftigen und was mach ich da dann gleich? Genau, Kuchen backen. Ich hatte Bastie noch gefragt was er sich für einen Kuchen wünscht und er hat gesagt er würde sich einen Russischen Zupfkuchen wünschen. Ich hatte eine Weile nach einem Rezept gesucht. In einem meiner Rezeptheftchen bin ich dann fündig geworden. Der Kuchen war zwar etwas aufwendiger aber er ist es auf jeden Fall wert. Es ist ein Zupfkuchen mit Birnen geworden. Erschreckend ist zwar wie viel Zucker und Butter in den Kuchen kommt. Aber wahrscheinlich schmeckt er deshalb so gut. Also lieber Bastie schau dir die Bilder genau an und freu dich auf morgen Abend wenn du wieder nach Hause kommst 🙂