Wieder mal neues hier

Ich hab heute mal etwas die Zeit genutzt um mal zu schauen was man hier noch besser machen könnte. Zudem hab ich einen kleinen Fehler ausgemerzt. Der war bei den Kommentaren bzw. bei den Informationen zum Kommentar. Dort war nämlich beim Datum der Tag und der Monat vertauscht. Sah schon recht komisch aus.

Was ich heute auch aktiviert habe ist die Funktion der verschachtelten Kommentare. So kann man entweder wie gewohnt über den kleinen Pfeil zum Beispiel mehreren Kommentatoren antworten oder gezielt einzelnen Leuten. Mal schauen wie die Funktion von euch angenommen wird, also nutzt das ruhig 😉 .

Was ich heute auch versucht hatte war die Funktion per Mail zu bloggen. Recht praktisch denke ich wird die Funktion wenn man hier nicht zugreifen kann. Insbesondere im Urlaub wird das recht nützlich werden. Ich hab mir dazu mal das Plugin Postie installiert. Dort kann ich auch angeben wie mit Bildern und Videos verfahren werden soll. Also wie die Einbindung von statten gehen soll. Mal schauen bislang gibts noch paar Problemchen mit der Abholung aber das wird sicher auch noch werden.

Erfreuliches im Anmarsch

Vor ca. einem halben Jahr gab es hier etwas zu feiern. 2000 Kommentare hatten sich damals am 28.11.2008 angesammelt. Momentan nähern wir uns wieder einem erfreulichen Ereignis zudem nur ihr beigetragen habt. Was genau, bzw. wieviel es denn demnächst sein werden wollen wir noch gar nicht verraten. Nur soviel das der oder diejenige welcher die Marke knackt sich über etwas freuen darf.

Die 2000 wurde geknackt

Bastie hatte noch gedacht das es bis morgen dauert, aber dank eurer vieler Kommentare wurde die 2000 schon heute geknackt. Den 2000. Kommentar hat Heike abgegeben. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den Kommentar 🙂 Dann geht unsere kleine weihnachtliche Ãœberraschung also nach Österreich (Heike wärst Du so lieb und würdest uns noch deine Adresse mailen). Vielen Dank aber auch an euch alle anderen die so zahlreich bei uns mitkommentieren und daher unseren Blog mitgestalten und am Leben erhalten.

Hier als kleiner Nachweis zum 2000. Kommentar ein Screenshot einfach anklicken dann sieht man es besser

Was erfreuliches zu berichten

Ich dacht ich weiß euch mal dezent auf ein nahendes Großereignis auf diesem Blog hin. Und zwar steuern wir selbstredend mit eurer Hilfe auf den 2000. Kommentar zu. Ich kann und will nicht verraten wieviele noch fehlen aber so wie ich euch kenne sind wir spätestens übermorgen über 2000.

Wir wollen den Jubiläumskommentarschreiber auch belohnen. Der oder die glückliche bekommt etwas von uns gemeinsam gemachtes. Mehr wird erstmal nicht verraten.

Nun bleibt nur zu hoffen das wir den 2000den Kommentar nicht gänzlich verpassen 😉

Geht mal gar nicht

Erst kürzlich hatte sich Aleks in seinem Blog zum Thema „gibt es weniger Homophobie als früher“ recht positiv gezeigt. Ich finde es wird auch endlich Zeit, dass Homosexualität in unserer Gesellschaft kein Problem mehr sein sollte. Aber leider wurde man wieder eines besseren belehrt. Denn auf dem Blog von Oliver Ritter hat sich kürzlich ein dummer Mensch mit einem noch viel dümmeren Kommentar nicht zurück halten können

Ich muss sagen, dass ich so etwas wirklich erschreckend finde und es macht mich schrecklich wütend so etwas zu lesen. Ich möchte hier aber auch noch mal ein Lob an Oliver aussprechen, dass er den Kommentar nicht einfach nur gelöscht hat sondern uns zeigt wie daneben mache Menschen heute noch sind und unsere Gesellschaft leider noch lange nicht bei dem Punkt angekommen ist Homosexuelle zu akzeptieren wie jeden anderen auch. Traurig kann ich da nur sagen 🙁

Mal wieder Kommentarspam

Ich muss mal wieder ein Thema aufgreifen, die manuellen Kommentarspammer. Ich dachte ja das ich in meinem letzten Eintrag allen entgegen gekommen bin. Doch irgendwie wird mir das gerade zu bunt. Besonders Silkes Wandtatoo-Beitrag wird regelmäßig bespammt von gewerblichen Kommentatoren heimgesucht sag ich mal.

So kann das ja auch nicht der richtige Weg sein das sich alle möglichen eBay Händler sich mit stellenweise leeren Floskeln einen Link abgreifen. Also muss ne neue Möglichkeit her. Ehrlich gesagt ist mir die in Rechnungstellung eines Links auf ein offensichtlich gewerbliches Angebot am attraktivsten. Grad weil man als Student nicht immer dick bei Kasse ist. Kommentare nur für angemeldete ist ja auch Schwachfug. Oder Erstkommentatoren erst freischalten ist meiner Meinung auch nicht gerade der offenen Kommunikation dienlich. Kennt jemand eine komfortable Methode? Denn Kommentare händisch für Spam zu erklären und später zu löschen ist auch irgendwie blöde.

Hinweise an manuelle Kommentarspammer

Cindy hatte das Thema letztens auch schon mal auf der Tagesordnung und musste durfte dafür gleich mal ins Radio. Die Plage manueller Kommentarspam. Heut war auch bei uns der Tag an dem der erste eindeutig als solcher erkennbare Spammer hier war und seine geistigen Ergüsse hier lies.

Bei der ganzen Sache gibt es in meinen Augen zwei Lager. Die Blogger die Kommentatoren wie „Gardinenwelt“, „Chiptuning“ oder „SEO Beratung“ nicht ab können. Und die Kommentatoren die mit dem Namen auftauchen. Da ich mich zu der ersteren Kategorie zähle, wer hätte es anders erwartet, mal ein paar Hinweise für die manuellen Spammer. Nehmt ruhig die Reihenfolge wie sie da steht.

  1. Gewöhnt euch schnelles lesen an! – Scannt den Artikel, und setzt einen sinnvollen Kommentar.
  2. Nennt euch einfallsreicher! – Statt SEO Beratung vielleicht SEOFreak, SEOTom, SEOJuliane,…
  3. Sucht nach Artikeln die euch betreffen könnten! – Wenn ihr Gardinen vertreibt sucht euch einen Artikel in dem es um Wohnungseinrichtungen geht. Dort klickt vielleicht noch einer drauf. Aber 1. und 2. nicht vergessen.

Wir wissen natürlich das ihr, werte Gewerbetreibende aka. Spammer, auch überleben müsst. Warum macht ihr kein Blog auf. In dem beschreibt ihr euren Shopalltag, nervende Kunde oder spannende Neuigkeiten. Erstens ist das recht hip und zweitens besteht die Möglichkeit öfters verlinkt zu werden. Wer hätte gedacht das das Bestatterblog so erfolgreich würde. Obwohls da nur um den Tod geht.

Huldigung der KommentatorenInnen

Früher gab Glossatoren und Postglossatoren. Letzteres war nicht sehr angesehen, drum nannte man die auch Kommentatoren.

Bei uns gibts zwar keine Glossatoren und auch keine Postglossatoren dafür viele nette, freundliche, aufmerksame und manchmal auch kritische KommentatorenInnen. Diesem Umstand möchten wir auch Rechnung tragen und so findet man in der Seitenleiste nun auch einen Punkt Schreiberlinge. Dort sind die KommentatorenInnen verlinkt. Zurückgesetzt wird das ganze monatlich (vorerst).

Danke euch allen die so fleißig kommentieren.