Minigurkenalarm

Unsere Minigurken wachsen dieses Jahr wirklich sehr gut! Gestern konnten wir ganze 10 Stück ernten und es hängen schon wieder einige dran die man heute oder morgen ernte sollte. So macht der Gemüseanbau im eigenen Garten doch wirklich Spaß. Leider hat eine unserer Tomatenpflanzen schon Fäule bekommen, mal schauen wie lange sie noch mitmacht. Ich hoffe es reifen noch ein paar Früchte aus und es befällt nicht auch gleich noch alle restlichen Tomaten.

Gemüseanbau

Letztes Jahr hat Bastie 2 Hochbeete für unseren Garten gebaut und wir hatten auch eigene Tomaten und Paprika gezogen. Leider hatten wir dieses Jahr weder Zeit noch genügend Platz um die Pflänzchen selbst zu ziehen. Unsere Tomatenpflanzen sowie Zucchini und Hokkaido haben wir jetzt aber von unserer Nachbarin bekommen. Die Gurken und Paprikapflanzen haben wir vor Ort in einem Blumdenladen bzw. Gärtnerei gekauft. Bis auf die Hokkaidopflanzen haben wir auch schon alles eingepflanzt und hoffen das sich die Pflanzen genau so gut machen wie letztes Jahr. Bei den Tomaten haben wir dieses Mal kaum Standartsorten sondern recht viele besondere Sorten dabei. Bin schon echt gespannt wie sie so aussehen und vorallem schmecken werden. Bohnen werden wir demnächst auch wieder stecken, dafür muss aber erst noch das Bohnenbeet bearbeitet werden.

2 Fotos von dem einen Hochbeet gibts schonmal vorab. Gerne möchte ich dieses Jahr aber das Wachstum der Pflanzen etwas genauer dokumentieren und am Ende zu jeder Sorte etwas schreiben. Daher wird es wohl bald wieder einen Beitrag zu dem Gartenthema geben in welchem ich alle unterschiedlichen Sorten der Tomaten etwas genauer beleuchten werde.

Tomaten und Anderes

Seit letztem Jahr ist in uns der Gärtner erwacht. Bereits der erste Versuch beim Anbau des eigenen Gemüses war absolut erfolgreich. Grund genug für uns auch dieses Jahr wieder Gemüse anzubauen. Bereits Anfang des Jahres, das Wetter war noch eher winterlich, haben wir unsere Tomaten und Paprika ausgesät. Wir haben dabei gewöhnlichen moderne Samen aus dem Gartenmarkt unseres Vertrauens verwendet.

Unsere Nachbarn haben uns jetzt von Ihren Tomatenplänen berichtet. Sie wollen verschiedene Sorten anbauen, darunter auch sehr ungewöhnliche. Da ich auch schon öfters auf der Suche nach solchen Sämereien war, hat es mich besonders interessiert wo man den die alten und ungewöhnlichen Sorten herbekommt. Eine Variante ist der Online Shop von Tomaten-und-anderes. Betrieben von Helmut Pummer der auch in seinem Blog immer wieder was neues schreibt. Echt empfehlenswert und für mich ein wichtiger Link für Gemüse-Sämereien.

Es kribbelt in den Fingern

Vor kurzem war es am Wochenende so richtig schön. Es war warm und die ersten Triebe zeigten sich an den Rosen und all den anderen Pflanzen. Grund genug auch anzufangen mit der Gartenarbeit. Gemüsepflanzen haben wir ja nun schon ne ganze Weile. Also habe ich mich daran gemacht eines von zwei Hochbeeten zu bauen. Die beiden sollen später mal Platz bieten für die besagten Gemüsepflanzen.

Doch jetzt sieht das schon seit zwei Wochenenden nur nach Regen aus, gestern war es mal ausnahmsweise wieder anders. Aber da waren andere Dinge wichtiger und dringender. So kribbelt es schon tierisch in den Fingern und man will endlich draußen etwas machen und sich wieder einen grünen Daumen verdienen.

Krankenversicherungen sind wie Gemüse

Die spinnen doch diese Hinterwäldler! Wie bekloppt muss man eigentlich sein? Krankenversicherung mit Gemüse zu vergleichen. Beiden gemein ist doch lediglich das beide gesund machen können. Ich wusst schon immer das die Ami’s nicht mit Intelligenz gesegnet sein können, bei solchen, ernstgemeinten Entscheidungen.

Gartenplanungen 2011

So langsam und unaufhaltsam nähert sich der Frühling. Und trotz Pferdeschaden im Garten soll es auch dieses Jahr wieder einiges neues geben. Schon im letzten Jahr sind wir ja vom Großstadtjunkie zum Gartenbauer mutiert 😉 .

Diesmal sollen es auch wieder Tomaten werden, ich liebe die einfach. Wir sind auch schon dabei kleine Pflanzen aus Samen zu ziehen. Dazu noch Paprika und Wassermelonen. Weitere Sorten sind nicht ausgeschlossen. Anstelle der großen Kunststoffkübel von letzten Jahr würde ich es diesmal mit selbstgebauten Hochbeeten versuchen. Zwar auch an der bekannten Stelle vorm Gartenhaus aber diesmal etwas größer. Einen Platz für einen richtigen Gemüsegarten habe ich auch schon ausgemacht. Allerdings bedarf es da neben gestalterischer Arbeit auch noch immenser anderer Aufgaben zu denen ich jetzt noch nichts schreiben will. Mal schauen vielleicht klappt es ja auch bereits am Wochenende mit den ersten Planungen. Leider ist unser Augsburg Ausflug erstmal verschoben, es soll ja mächtig kalt werden. Dafür werden wir das Wochenende dann zusammen für etwas anderes nutzen 🙂

Wie immer werden wir euch auf dem laufenden halten.

Monsterradieschen am Sonntag

Gestern haben Bastie und ich uns einen schönen Sonntag gemacht. Nachdem wir unseren zukünftigen Garten etwas aufgeräumt haben und unser Tomatengewächshaus samt Inhalt (Bilder folgen) umgestellt hatten, haben wir uns auf den Weg zu einer Gärtnerei hier in der Nähe gemachten. Dort war gestern „Tag der offenen Tür“ und man durfte mal in die Gewächshäuser schauen. Natürlich konnte man auch einkaufen. Das haben wir dann auch gleich gemacht. Besonderer Verkaufsschlager waren die Radieschen, die auch wir uns nicht haben entgehen lassen. Ein Bund davon hat 1 Euro gekostet. Aber eigentlich kann man die „Teile“ kaum mehr als Radieschen bezeichnen. Die waren so riesig das man schon kleiner Rettich dazu sagen könnte (leider kann man das auf dem Bild gar nicht so gut sehen). Wenn wir es nicht besser wüssten könnte man glauben das die Radieschen neben einem Atomkraftwerk gewachen sind :p Ne aber Spaß bei Seite. Der Kauf hat sich wirklich gelohnt. Denn trotz der Größe sind die Radieschen echt lecker und gar nicht holzig gewesen. Also bei der Gärtnerei kauf ich weiterhin Monsterradieschen 😀 Nachdem wir bei der Gärtnerei waren wollten wir auch noch bei einem Fest des nahegelegenen Alten-und Pflegeheims vorbei schauen. Hingefahren sind wir auch, aber dann hat uns der Regen so überrascht das wir nicht wirklich lange bleiben konnten. Denn zu Hause hing auch die frisch gewaschene Wäsche auf der Leine und die musste schnell wieder reingeholt werden. Aber das haben wir auch noch geschafft und so hatten wir gestern einen richtig schönen Tag zusammen. Ich hoffe euer Wochenende war auch so schön.