Stuttgarts Feinstaubbekämpfungspläne

Die in Stuttgart haben sich im Jahr der Fussball-WM etwas ganz cleveres gegen den Feinstaub einfallen lassen. Dank weitreichenden Absenkungen der Geschwindigkeitsbegrenzungen soll der Feinstaub schön flachgehalten werden. Dank langsamer Geschwindigkeit wird der nicht ganz so hoch geschleudert. Mit etwas Glück kommt dann auch nix mehr an die blöden Messfühler. Dafür sicherlich näher an den Bürger. Der läuft dann lieber als 50 oder gar 30 fahren zu müssen.

Dann kann man stolz verkünden „Stuttgart ist Feinstaubfrei, zumindest wird nix mehr gemessen.“

Vorsicht: Wucherpreise bei Feinstaubplaketten

feinstaub.jpg

Man kann ja über die Feinstaubplaketten halten was man will aber das schießt meiner Meinung nach jetzt den Vogel echt ab. Bislang dachte ich das diese Plaketten überall gleich viel kosten. Aber dem ist wohl nicht so. Denn der Automobilclub von Deutschland (AvD) hat Fahrzeughalter vor Abzockerei bei den neuen Feinstaubplaketten gewarnt. Vereinzelt seien  schon fünfzehn Euro für den Aufkleber verlangt worden. Also die haben doch den A**** offen. Es reicht doch wohl die Tatsache das ich diese Plakette überhaupt kaufen und mein Auto damit verschandeln muss, aber das die Kommunen damit jetzt auch noch Geld machen wollen ist doch wohl der Wahnsinn. Mehr als 5 Euro werde ich dafür sicher nicht zahlen. Das ist übrigens auch die Grenze was der AvD noch für angemessen erachtet. Also schaut wo ihr eure Feinstaubplaketten kauft und zahlt auf keinen Fall mehr als 5 Euro!!