Gift im Ei

Momentan nimmt wieder ein Lebensmittelskandel Anlauf ins um ins öffentliche Interesse zu kommen. Ich meine auch durchaus zu Recht. Es dreht sich um Dioxin-verseuchte Eier, hervorgerufen durch verseuchtes Futter. Mittlerweile wurden heute, am Montag den 3.1.11, Höfe in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geschlossen, weil dort Dioxin-belastete Futter- und Lebensmittel gefunden wurden.

Ausgangspunkt ist wohl ein Futtermittelproduzent aus Schleswig-Holstein welcher aus den Niederlanden vorbelastete Futterstoffe erhalten hat. Zur Zeit wird offenbar noch geprüft wie lange bereist Dioxin-verseuchte Futtermittel vertrieben worden sind. Neben den Eier die den Anfang gemacht hatten sind auch Putten und Schweinemastbetriebe betroffen.

Ich finde das ganze diesmal echt beunruhigend. Genau sagen wieso kann ich zwar auch nicht aber besonders die Tatsache das verseuchte Lebensmittel schon länger im Umlauf sein könnten bereitet mir schon Sorgen. Zwar hab ich jetzt keine Panik an einer Vergiftung dahin zusiechen aber ganz ohne ist Dioxin ja dann doch nicht. Wie geht es euch bei dieser Meldung? Meint ihr das man die Verseuchung „umgehen“ kann, vielleicht mit Fleich- und Ei-Verzicht?

Warum bringt der Hase an Ostern Eier?

osterhase

Wisst ihr weshalb der Hase an Ostern Eier vorbei bringt? Ich wusste es nicht. Daher hab ich es mal nachgelesen. Die Tradition der gefärbten Eier stammt noch aus der heidnischen Zeit. Hier hat man an Ostern den Frühlingsanfang mit den gefärbten Eiern gefeiert. Das Christentum hat dann das Fest der Auferstehung mit dem des Frühlingsanfangs zusammen gelegt. Na gut das erklärt aber noch nicht weshalb es an Ostern Eier gibt 🙂 Also wie gesagt wurden bereits beim Fest zum Frühlingsanfang Eier gefärbt und dies liegt daran, dass Eier ein Symbol für Fruchtbarkeit und die Erneuerung der Natur sind. Ostern ist ja – wie der heidnische Frühlingsanfang – ein Fest der Erneuerung. Deshalb haben die Christen die Ostereier als Symbol für neues Leben und Fruchtbarkeit übernommen. Dann hätten wir das also geklärt. Stellt sich also noch die Frage weshalb an Ostern auch der Osterhase auftaucht. Ganz einfach, auch er ist ein uraltes Symbol. In altägyptischen Legenden gibt es viele Zusammenhänge zwischen dem ungemein fruchtbaren Hasen und dem neu erwachenden Frühling. Der Hase und die Eier gehören insofern zusammen. Weshalb aber der Hase die Eier bringt? Hm man musste die zwei fruchtbaren Sachen ja irgendwie zusammen bringen 😉

Wisst ihr was in Euren Keksen oder Nudeln steckt?!

Zum Welttierschutztag am 04.10.2007 möchte der Tierschutzbund eine Schockkampagne gegen Hühner-Quäler veröffentlichen. Davon betroffen sind wie auf den Bildern zu sehen ist sowohl Birkel, Coppenrath & Wiese, Bahlsen und Verpoorten. Der Tierschutzbund möchte durch diese Aktion deutsche Unternehmen anprangern, die besonders viele Eier aus Käfighaltung verarbeiten. Ihr Ziel ist das zukünftig wie auf Eierkartons und Eierschalen auch auf Nudel- oder Kuchenverpackungen zu lesen sein soll, ob die Eier aus Bio-, Freiland-, Boden- oder Käfighaltung stammen. Dies würde auch meiner Meinung nach dazu führen das sich mehr Menschen Gedanken über dieses Thema machen.
Bei aller Kritik muss man jedoch auch ein Lob aussprechen und zwar gegenüber dem Unternehmen „Dr. Oetker“ denn dieses verwendet seit Anfang Mai 2007 keine Eier aus der Käfighaltung mehr sondern ist auf Eier aus Bodenhaltung umgestiegen.

Birkel.jpg Coppenrat.jpg Leibniz.jpg eierlik__r.jpg
DreiHuhn.jpg