Was solls das?

Vor einigen Tagen haben wir unsere Urlaubsbilder online hochgeladen um sie uns zuschicken zu lassen. Am Freitag wurde uns dann mitgeteilt, dass die Bilder versandt wurden. Seitdem warten wir jeden Tag auf die Bildchen und nichts passiert. Heute kam dann eine email von dem Photodingens wo wir die Bildern haben drucken lassen mit der Aussage, dass sie die Sendung wieder zurück bekommen haben mit dem Vermerk „Empfänger unter der angegebenen Adresse nicht zu ermitteln“. Ich hab dann nochmal geschaut ob ich mich vertippt hatte oder so. Aber nein die Adresse ist richtig. Sind die denn wirklich so unfähig? Das kotzt mich richtig an. Wir freuen uns schon seit Tagen auf die Bilder und jetzt so was. Da bin ich mal gespannt ob es beim zweiten mal klappt. Aber sobald ich hier nen Postmenschen sehe werde ich den da drauf ansprechen.

Briefmarken zu Hause ausdrucken

Mit Stampit hatte die Deutsche Post bereits eine ganz gute Idee. Jetzt hat sie aber eine meiner Meinung nach noch viel bessere Nutzungsmöglichkeit, die Internetmarke, geschaffen und zwar kann man sich Briefmarken zu Hause selbst ausdrucken und man kann sich auch viele Motive für die Briefmarke aussuchen. Was mich daran besonders begeistert ist das man sich wirklich Briefmarken für die Zukunft ausdrucken kann und sie nicht sofort verwenden muss. Während man bei Stampit direkt eine Adresse eingegeben hat musste man auch gleich ein Datum angeben an welchem man den Brief verschickt und das war manchmal doch ungeschickt. Was ist wenn man nämlich heute oder morgen doch nicht zum Briefkasten kommt? Dann war die Marke damals futsch. Mit dem neuen Service kann man sich dann die Marken aussuchen die man will und einfach ausdrucken so viele man haben möchte. Wir haben das ganze gestern mal getestet und es für gut empfunden. Wenn also jemand von Euch auch selten zur Post kommt, aber trotzdem Briefmarken braucht ist das ne super Möglichkeit. Ich find’s echt klasse. Mal nen Daumen hoch für die Post 🙂

Rückmeldung der Post

Wie letztens berichtet hatte ich mich bei der Deutschen Post beschwert. Gestern kam die Antwort, aber bevor wir dazu kommen noch schnell die Bilder des besagten Umschlags.

defekter Umschlag 2

defekter Umschlag 1

So sah der gute Umschlag aus als er aus unserem Briefkasten kam.

Wie gesagt hat sich gestern die Post gemeldet. Nicht per Mail, sondern altmodisch per Post. Sie haben mir versprochen das sich die zuständige Zustellbasis, denk mal die aus Augsburg, mit dem Problem befassen wird und auf Besserung hingewirkt wird. War recht nett geschrieben und es kam echt das Gefühl auf das sich was bessern wird. Auch wenn ich erst einmal besänftigt bin werd ich jeden weiteren Mangel festhalten und euch mitteilen. Ach so, dabei war auch eine Porto-Card mit 10 55 Cent Briefmarken, aber das nur mal so am Rande.[tags]Aufreger, Deutsche Post[/tags]

Und wieder mal die Bundespost

Heute war mal wieder der Punkt gekommen an dem ich unseren Briefträger zerreißen könnte. Drum noch im Zustand höchster Erregung das Kontaktformular der Post benutzt. Das ist mir dabei aus den Finger geflossen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
heute habe ich einen Katalog, verpackt in einem normales C4 Umschlag, zugestellt bekommen. Der Umschlag wurde beim offensichtlich gewaltsamen und lustlosen Einwurf in den Briefkasten sehr stark beschädigt. So zerstört habe ich schon des öfteren Sendungen aus meinem Briefkasten holen müssen. Seien es völlig durchnässte und provisorisch mit Klebeband gerettete Umschläge oder aber auch abonnierte Zeitschriften. Meiner Meinung nach viel zu oft werden Briefe und andere Sendungen nach dem Motto „Hauptsache das Zeug ist im Briefkasten“ in selbigen reingestopft. Wobei ein kurzer Handgriff genügen würde und alles würde unbeschadet auf meinem Tisch landen.

Des weiteren kann es nicht möglich sein das Postsendungen welche eigentlich in ein gänzlich anderes Haus bzw. Strasse gehören im Hausflur vor den Briefkästen abgelegt und unverschämt die Stelle auf dem die korrekte Adresse steht herausgerissen wird. So schon des öfteren geschehen mit Mitglieder-Magazinen der Krankenkasse.

Die Tatsache das die Mängel nur bei einem bestimmten Briefträger auftreten macht es für mich offensichtlich das dieser Mitarbeiter die von der Deutschen Post verfolgten Qualitätsstandards mutwillig ignoriert und somit evtl. mit einer anderen Aufgaben betraut werden sollte. Ich werde mir in Zukunft jeden Mängel mit Datum notieren und Ihnen diese Aufstellung auf Wunsch zukommen lassen. Weiter werde ich jeden Mängel im Internet propagieren.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Trommer

Ich hab auch noch zwei Bildchen vom angesprochenen Umschlag gemacht. Wenn ich dann meinen Bluetooth Adapter gefunden habe werd ich die selbstredend noch nachreichen. Auf jeden Fall bin ich mal gespannt wann oder ob überhaupt eine Antwort hereinschwebt.

Schneckenpost???

Wenn man am Montag ein Packet abgibt, also bei der Post. Dann darf man doch davon ausgehen das das noch am selben Tag von der DHL mitgenommen wird. Wenn es wie bei uns in Augsburg vor 17.00 Uhr in der Agentur ist dann auf jeden Fall, so stehts zumindest überall.

Wenn ich dann aber ein Packet in der Packstation einliefere, mit einem Aufkleber den ich gerade dort gekauft habe (also mit elektronisch erfasster Empfängeradresse), dann sollte ich doch auch davon ausgehen können das das bei Einlieferung vor 17.00 Uhr noch am selbem Tag auf die Reise geht.

Gut das wäre geklärt. Ich kann mich ja noch daran gewöhnen das ein Päckchen, um solch eines gehts hierbei, was ich Samstags um ca. halb 5 in die Packstation lege erst am Montag fortkommt. Wäre je auch noch vertretbar, wenn auch nicht ganz nachvollziehbar für einen „Dienstleistungskonzern“. Wenn das besagte Päckchen aber laut Sendungsverfolgung erst am Dienstag mitgenommen wird reicht für mich an eine Sauerei die zum Himmel stinkt. Liegts daran das es „nur“ ein Päckchen ist?

Ich glaub ich werd auch Demonstrant, ich demonstriere dann gegen den Gelben Riesen der sein monopolistische Machtstellung schamlos ausnutzt. Wer macht mit?

Dreckspost – Dreckspackstation

Ich muss jetzt mal was loswerden. Die Post kennt ja jeder, das sind die die einem die Briefe und Packete bringen. Gut Packete kommen mit DHL aber letztenendes ist das doch der gleiche Verein. Also die Post hat doch diese Packstationen aufgestellt. Da kann man rund um die Uhr Packete abholen und wegschicken. Während das mit dem wegschicken noch nie Probleme bereitet hat nervt das mit dem abholen total. Offensichtlich sind diese gelben Teile falsch konzipiert. Alles was ein bisschen größer ist passt nicht mehr rein. Oder aber alle Fächer sind belegt dann passt auch nichts mehr rein. Was dann passiert ist der größte Müll, das Packet geht in die nächste Post-Filiale. Dort kann man das dann abholen.

Im Prinzip ist das mit der Packstation eine klasse Idee. Man kann Dinge bestellen und weiß das man selbst nachts um 3 seine Packete abholen kann. Besonders wenn man auf etwas wartet kommt man so schnell an sein Packet. Bei mir war das so. Wir haben uns eine Kaffeemaschine bestellt. Geliefert sollte es an die Packstation im Uni-Viertel in Augsburg werden. Das ist die die uns am nächsten ist. Über den Shop konnte man verfolgen wo sich das Packet gerade befindet. Am Donnerstag stand dort das mein Packet an das Verteilzentrum transportiert wird. War sozusagen am Freitagabend in Augsburg. Samstag hätte ich es also abholen können. Nun kam um 14.45 Uhr eine SMS als Benachrichtigung das mein Packet abgeholt werden kann. Man ahnt es schon, nicht von der Packstation sondern in der Filiale. Nun hat diese aber die bescheidensten Öffnungszeiten das ich erst heut morgen hinfahren kann. Da wären wir bei Punkt zwei. Warum hat eine Post-Agentur, also die Zeitungskioske die auch Post-Dienstleister sind, um längen länger auf als eine Post-Filiale? Bei und die nächste Agentur hat Samstag bis 15.00 Uhr geöffnet, besagte Filiale bis gerade mal 12.00 Uhr. Die Woche über ist Mittags da sowie so zu und lange gehts bei denen eh nie.

Wenn man berufstätig ist muss man sich regelrecht verbiegen das man an seine Sendungen kommt. Hat man auch keinen Bekannten der etwas abholen könnte ist man echt aufgeschmissen. Für solche Fälle gibts ja die Packstationen, es sei denn diese sind nicht voll!

DRECKSPOST!!!

[tags]Deutsche Post, Aufreger[/tags]