Run auf Bachelor – wohin auch sonst

Wie das statistische Bundesamt letztens mitgeteilt hat steigt die Zahl der Studierenden die einen Bachelor oder Master Abschluss anstreben. Im Wintersemester waren demnach 329800 in einem Bachelor und 55 700 in einem Master-Studiengang eingeschrieben.

Da muss ich aber mal nachfragen, und ich meine das die Frage durchaus seine Berechtigung hat, was man den sonst anstreben solle. Diplom- und Magister-Studiengänge werden ja im Zuge des Bologna-Prozesses abgeschafft und dafür eben der Bachelor und Master eingeführt. Bleibt zu der Studie nur anzumerken das sie rein für den A**** ist.

Als Beispiel will ich mal meinen Studiengang anbringen. Ich werde noch ein Diplom bekommen. Darf in naher Zukunft also Dipl.-Ing. (FH) vor meinen Namen setzen. Die Studenten die heuer anfangen zu studieren werden sich nicht mehr mit dem Garant für gute deutsche Hochschulbildung verzieren. Noch ein paar Jahre gebe ich den Diplom-Studiengängen noch aber irgendwann darf das statistische Bundesamt dann vermelden das es keine Diplom-Ingenieure mehr geben wird weil kein Student mehr auf Diplom studiert.