Die Sache mit den Pokens

Irgendwie laufen mir die bunten kleinen Wesen immer öfters vor den Mauszeiger. Grund genug das ich da auch mal meine Gedanken zu raus lasse. Prinzipiell find ich das schon recht witzig. Allerdings fehlt mir die Einsicht über den wahren Nutzen dieser Dinger. Okay das ich damit Personen die ich im wahren Leben getroffen hab auch bei diversen Online-Communities wieder finden kann leuchtet mir ein. Aber wenn ich jemanden treffe dann kann ich ihn doch auch kurz fragen ob er / sie auch bei Facebook und co. angemeldet ist. Gegebenenfalls tauscht man noch Usernamen aus und fertig ist die Verkontakterei. Aller andere sozialen Netzwerke kann man ja dann verlinken bzw. angeben.

Kurz hatte ich auch mal dran gedacht das es eigentlich keine schlechte Idee ist wenn es soetwas für die Geschäftswelt gäbe. Man bräuchte sich nie mehr um neue Visitenkarten kümmern sondern bräuchte nur seine Daten auf dem „Teil“ aktuell zu halten. Allerdings gäbe es dann ein Problem. Das wären die vielen älteren Kollegen die dabei nicht mitziehen werden. Außerdem ist das Stückchen Papier recht sinnvoll wenn man sich mit mehreren Personen trifft. Man kann sich die Karten so zurechtlegen wie die Leute vor einem am Tisch sitzen.

Eine Idee die mir gerade kommt taugt vielleicht auch für ein kleines Zubrot für Visitenkarten Druckdienste. Man bietet an QR-Code mit auf die Karten zu drucken. Ãœber diese Codes, welche ins Netz zeigen, kann man den jenigen dessen Karte man mit dem Handy oder sonstwas fotografiert hat in diversen sozialen Netzwerken finden. Oder man gelangt auf eine Seite mit mehr Details. Also wer hat Lust meine Idee umzusetzen, Angebote zur Gewinnbeteiligung sehe ich sehr aufgeschlossen entgegen.