Nachteil des schönen Wetters

Doch natürlich freue ich mich auch das es endlich schöner wird und man die Sonne auch nach langer Zeit mal wieder sehen darf 🙂 Nur was mich momentan doch belastet ist meine Allergie. Bei diesem sonnigen Wetter blüht und grünt natürlich jetzt alles auf einmal. Das heißt niesen niesen niesen und laufende Nase ;-( Da werd ich mir nachher wohl ein paar Allergiemittelchen gönnen müssen denn so kann ich das net leiden. Hoffe euch geht es da besser!

Urlaub und Allergie – Heilklima Wandern

[Trigami-Anzeige]

Wer unter einer Pollenallergie leidet kennt das Problem das einem ständig die Nase läuft, die Augen tränen und jucken und das man immer wieder nießen muss. Nicht selten kann eine solche Pollenallergie auch die Atemwege angreifen und zu allergischem Asthma werden. Viele Betroffene leiden daher in der Pollenflugzeit an der frischen Luft unter starken Symptomen. Diese Beschwerden stellen sich auch nicht einfach bei weniger Stress ein. Nein sie begleiten die Allergiker durch ihren Alltag bis hin in den Urlaub. Dies muss aber nicht so sein. Denn es gibt Heilklimatische Kurorte, welche besonders für Allergiker geeignet sind. Dort empfiehlt sich, um im Urlaub die gewünschte Entspannung zu finden, dass Heilklima Wandern. Bei Heilklimatischen Kurorten ist der Pollenflug aufgrund der natürlichen Gegebenheiten der Kurorte fast vollkommen ausgeschlossen. So ist es auch Allergikern möglich sich frei zu bewegen, ohne sich eingeschränkt zu fühlen. Die Kurorte unterziehen sich aber trotzdem regelmässigen strengen Messungen durch die medizin-meteorologische Abteilung des Deutschen Wetterdienstes. Neben Staub und Abgasen werden auch Pollen und Feinstaub genau unter die Lupe genommen und bewertet. „Urlaub und Allergie – Heilklima Wandern“ weiterlesen

Laktosefreier Adventskalender

Die Zahl der Menschen die (wie ich auch) an Laktoseunverträglichkeit leiden steigt immer mehr. Oft muss man auf Lebensmittel und Köstlichkeiten verzichten die man früher sehr gerne gegessen hat. Das ist oft echt nervig. Umso toller finde ich es, dass es nun einige verträgliche Produkte gibt. Unter anderem hab ich auch einen laktosefreien Adventskalender gefunden. Zugegeben, er ist recht teuer. Aber allein schon das es einen zu kaufen gibt finde ich super toll *freu*. Da muss ich sagen: Daumen hoch!

Apropos Adventskalender. Von Bastie hab ich schon einen bekommen und zwar einen mit lecker Tee drin. Ich durft auch jetzt schon testen wie der ankommt und hab daher schon die ersten Teebeutelchen getrunken und die waren alle sehr lecker. Ich weiß das noch nicht Dezember ist. Aber vielleicht kommt da ja noch ein neuer Teeadventskalender 😉

Echt begeistert

Persil Sensitive

Wir haben jetzt schon 2 Waschgänge mit dem neuen Persil Sensitive gemacht und ich muss sagen das ich sehr begeistert bin. Auch ohne Weichspüler wird die Wäsche schön angenehmen weich und sie duftet traumhaft. Noch viel besser ist das ich den Duft trotz meiner häufigen Allergie gegen Duftstoffe sehr gut vertrage. Super kann ich da nur sagen! Bin mal gespannt was die anderen Tester so sagen. Wer noch testen mag einfach melden. Es sind noch ein paar Proben übrig.


Pollenallergie

So schön es ist das die Sonne endlich scheint so sehr quält mich auch gleich wieder meine Pollenallergie. Gestern bin ich schon gleich auf zum Arzt um mir mein Asthmaspray verschreiben zu lassen. Blöd ist auch das es keine Allergietabletten ohne Laktose gibt. Aber ich hab trotzdem etwas gefunden und zwar gibt es von Ceterizin Brausetabletten mit dem Wirkstoff und diese sind laktosefrei. Da bin ich riesen froh drüber. Denn das ständige jucken in den Augen und niesen und Nase putzen nervt auf Dauer so sehr :/ Naja da ich aber jetzt mit Medis vollgepumpt bin kann ich auch wieder an die frische Luft gehen 😉

Mörderraupen greifen Augsburg an

TodesraupeWer dieses Untier irgendwo findet sollte die Finger davon lassen da es bei vielen Menschen zu starken allergischen Reaktionen kommen kann.

Eigentlich ist das auftreten des Insekts nichts besonderes. Gerade nach dem warmen Sommer ist es durchaus normal das es vermehrt zu Insekten aller coleur kommen. Diese Sorte ist davon auch betroffen, oder anders dieses Vieh hat sich auch übermäßig vermehrt. Wie gesagt nichts besonderes gibts halt immer mal wieder. Vornehmlich trifft man die Raupen an Eichen an. Liegt ja auch nahe weil daraus irgendwann mal ein Eichenprozessionsspinner wird.

Aktuell verbreiten sie sich auch wieder in Bayern und „wandern“ in Richtung Augsburg. Also Achtung beim Waldspaziergang.