Neues Outfit

Unser Blog hat ein neues WordPress Theme bekommen. Dieses habe ich allein ausgesucht und Bastie wurde einfach überrumpelt 😉 Bislang hatte eher Bastie die Wahl der Themes getroffen, aber da ich momentan doch eher ein paar Beiträge schreibe, habe ich mir doch einfach das Recht heraus genommen und das Theme ausgesucht. Gefunden hab ich es bei Woothemes. Wie es meistens ist läuft noch nicht alles wie gewünscht. Aber wir sind am arbeiten das es schnellstmöglich so sein wird wie wir es uns vorstellen.

Dem Datenschutz Tribut gezollt

Vielleicht habt es ihr ja mitbekommen das die Datenschützer im Land über die kleinen Weiterempfehlungs-Knöpfe keine guten Worten verlieren. Bedenklich ist es ja schon, das bereits durch das einblenden, dieser Knöpfe, Daten von euch an den jeweiligen Dienst übermittelt werden.

Um dies etwas abzumildern gibt es eine Variante bei der ihr erst zustimmen müsst das ihr den Dienst nutzen wollt. Nennt sich dann 2-Klick-Lösung die, einmal zugestimmt, ganz genau so funktioniert. Genau solch eine habe ich gerade aktiviert. Das ganze funktioniert, so wie ich das bislang sehe, hervorragend. Dank an Plugin Entwickler Helmut-Peter Pfeufer!

Einfach mal im Blog über die Knöpfe fahren und schon gibts eine Erklärung.

Twenty Eleven nun doch mit Sidebar

Schon beim ersten Test des neues Standardthemes von WordPress, Twenty Eleven, war ich begeistert. Einzig der Umstand das in der Einzelbeitragsansicht keine Sidebar vorgesehen ist.

Dank Andreas, der kriegt auch alles raus, ich glaub der hat nen Adressbuch fürs Netz, ist auch dieses Manko beseitigt. Das heißt also das das was ihr seht wenn ihr auf den Blog wechselt ist Twenty Eleven. Entgegen dem Rat im verlinkten Beitrag habe ich nicht die Theme Dateien modifiziert sondern bin den Weg über eine Child-Theme gegangen. Das sollte auch in Zukunft Updatefähigkeit sicher stellen.

Twenty eleven ist doof

Jeder der die Tage sein WordPress aktualisiert hat weiß vielleicht wovon ich spreche. Es dreht sich um das neue Theme das mit WordPress 3.2 kommt. Nennt sich wie gesagt Twenty Eleven und bringt paar wirklich tolle Funktionen mit, dazu sieht es auch noch recht schick aus.

Einzig das bei der Einzelansicht entgegen dem allgemeinen Trend, und dem fast schon Standard, keine Seitenleiste vorgesehen ist ist doch echt blöd. Da lass ich das ganze erstmal bleiben und schau mal wie man das machen könnt das das doch mit Seitenleiste und Einzelansicht geht. Ich könnt mir da was mit Child Themes vorstellen.

Was alles antreibt

Ich hatte es in den letzten Beiträgen schon mal angeschnitten, da ist es an der Zeit mal etwas genauer zu werden. Dieser Beitrag ist etwas Techniklastig aber vielleicht doch interessant für alle. Bisher hatten wir bei 1blu einen virtuellen Server angemietet der dann doch etwas schwach brüstig geworden ist. Da das Blog hier mit der Zeit etwas arg Ressourcenhungrig geworden ist hab ich mich in Optimierung versucht. Dabei hatte ich einiges lernen können. Doch auch jeder gut gemeinte Optimierungsversuch führte irgendwann wieder gegen eine Wand.

So habe ich mich in der Vor-Weihnachtswoche belesen und nach gründlicher Ãœberlegung einen neuen VServer bei Server4You angemietet. Da es im Blog hier etwas ruhiger geworden ist nutzte ich die Zeit einen Umzug genau durchzuspielen und war auf alles vorbereitet. So ging hier alles mit dem Jahreswechsel auf einen neuen Server über.

Jetzt liefert euch Lighty alles aus. Offiziell als Lighttpd bekannt es es ein schlanker Webserver der für die schnelle Auslieferung von Dateien optimiert ist. Dabei ist es in weiten Bereichen schneller als der verbreitete Apache. Mysql ist immer noch die Datenbank der Wahl, was auch sonst. Da wir hier im Höfle etwas am Ende der DSL Leitung sitzen und die Datenpakete nur Tröpfchenweise aus der Leitung purzeln waren wir bisher nicht in der Lage die Geschwindigkeit mal richtig zu testen. Allein gemessen an der Ãœbertragungsrate der Netzwerkkarte im Server die gut und problemfrei 100Mbit macht ist es dem Webserverprogramm eher langweilig 😉 . Wie dem auch sei sind wir momentan vollends zufrieden. Was mir als Serveradmin noch  fehlt ist auch die Mail-Server Integration. Bisher läuft das noch über Google Apps for your Domain. Vielleicht hat dafür jemand einen Tipp für mich.

Hinweis für unsere werten KommentatorInnen

Seit geraumer Zeit, genauer seitdem wir dieses Theme einsetzen, könnt ihr einfacher auf einzelne Kommentare antworten. Dazu gibt es bei jedem Kommentar zwei Knöpfle, die sehen in etwa folgendermaßen aus.

Klickt man auf „beantworten“ kann man auf den Kommentar direkt antworten. Die Antwort taucht dann direkt drunter auf. Mit „zitieren“ kann man wie man sich wohl denken kann etwas zitieren. Eigentlich erscheinen die beiden Knöpfe nur wenn man über den braunen Balken mit der Maus fährt. Ich hätte das nur gerne so das die immer eingeblendet sind, bislang werden die ein- und ausgeblendet beim mit der Maus drüberfahren. Hätte da vielleicht jemand mit JS (JQuery) Kenntnisse wo sich der Aufruf verbergen könnte. Ich konnt in meinen Dateien noch nichts finden.

Neues Werbekonzept

Bisher ist es ja so das wir nach dem dritten Beitrag auf der Startseite einen kleinen Werbeblock geschaltet haben. Diesen wird es nach der Veröffentlichung nicht mehr geben. Vielmehr wird jetzt genau geschaut wer denn Werbung vor die Nase gesetzt bekommt. Erstmal sind das alle Suchmaschinenbesucher. Ist der Beitrag etwas älter wird in ihm auch Werbung geschaltet.

Ich denke so bleiben unsere werten Stammbesucher Werbefrei, man soll ja auch was zurückgeben. Alle anderen die nur mal kurz was suchen kriegen ne kleine Anzeige. Was ich vielleicht auch mal probieren wollte ist Contextsensitive Werbung, dann aber bei richtig alten Beiträgen (2007 und älter). Kennt da vielleicht jemand einen Anbieter der recht faire zahlt oder kann das Google Adsense auch schon, muss ich mal gucken.