Ich hätte auch noch paar CD’s

Momentan scheint ganz Deutschland auf der gierigen Suche nach irgendwelchen Steuer-CDs. Erst der Bund mit seiner, jetzt folgen Baden-Württemberg und Bayern. Dieser Beitrag soll sich daher mehr an die Bundesländer richten denen noch keine CD angeboten wurde.

Ich hab hier noch einige CDs rumliegen, mit recht brisanten Zahlen. Es sind sicherlich aus allen Bundesländern Leute vertreten. So stricke ich Ihnen gerne ein Komplett-All-Inclusive Packet mit auf Ihr Bundesland zugeschnittenen Daten. Die Bezahlung versteht sich Bargeldlos und mit Finanzamtfähigem Beleg. Eine Rücksprache mit einem befreundeten BGH-Richter hatte ich auch schon. Und dieser versicherte mir das es wahrscheinlich doch keine Hehlerei sei wie ich vorerst schrieb. Denn das geht nur mit Sachen, das ist bei Daten aber ein schwierigeres Unterfangen sodass Sie vorerst auf der sicheren Seite sind.

ein kleiner Blick auf meine umfangreiche Zahlensammlung

Was vielleicht auch im Vorfeld abgeklärt werden müsste ist die Bezahlung. Dazu schlage ich vor ihr Landeseigenes Brutto-Sozial-Produkt (BSP) mit der Arbeiterquote zu multiplizieren und diesen Wert mir dann per Schmierzettel unter der Tür durchzuschieben. Ich teile Ihnen dann so schnell wie möglich einen Kaufpreis mit, ich will ja immerhin die schwächeren Bundesländer schonen.
So als Beispielsrechnung was ungefähr auf Sie zu kommen wird; nehmen wir mal 10Mio Euro BSP bei 10% Arbeitlosenquoten an. Multipliziert ergibt dies unfragliche 9Mio Euro. Davon erwarte ich je nach Umfang der Daten 75% bis maximal 95%. Ich denke das ist recht fair und keiner wird begünstigt. Ich erwarte also ab sofort ihre Schmierzettel auf meiner Türschwelle. Idealerweise hinterlassen Sie hier auch einen Kommentar mit der Zahl, Ihrem Namen und Ihrer Anschrift. Sonst kann ich das ja garnicht zuordnen.

Ich bitte zusätzlich auch zu beachten das Raubkopierer Verbrecher sind. Das haben Sie ja immerhin auch mitgetragen, also obacht vor unberechtigter Weitergabe meiner Daten.

Apple neuster Wurf nach dem iPad

Ich muss ja sagen iPad finde ich einen doofen Namen. iSlate wie es überall rumgeisterte fand ich besser. Immerhin hätte man damit auch eine Verbindung zur guten alten Schiefertafel schaffen können. Aber Steve wollt wohl nicht so recht. Egal, der nächste Wurf wird dann aber die Sensation schlecht hin. Aber bevor ich viele Worte verliere schaut einfach mal 😉

Genial, das würd ich mir kaufen, wenn ich mich nicht schon ins Motorola Milestone verguckt hätte. Aber das ist eine andere Geschichte 😉 Vielleicht könnte mir Cashy seines weiterreichen wenn er das Teil nicht mehr braucht 😀

Ausgrenzung von Hartz-4-Empfängern

Mal was ganz neues 😉

Wie wohl jedem aus diversen Sendungen im deutschen Privatfernsehen bekannt sein sollte sind Arbeitslosengeld 2 Empfänger eine ganz besondere Spezies. Gemeinhin bezeichnen sie sich selbst als Hartz-4-Empfänger oder Hartz-4er. Ebenso ist es auffallend dass, aus welchem Grund auch immer, sie sich in einer Sonderstellung sehen, meist am Rande der Gesellschaft. So ist es doch sicherlich für jeden sehr verständlich das man dieser besonderen Gruppierung auch besondere Behandlungen zukommen lässt. So dachte sich das sicherlich auch der Centermanger, des Jobcenters (eine absurde Bezeichnung wie ich übrigens finde) wohlgemerkt, und verbietet die Benutzung der Rolltreppe die zu eben diesem führt. Das Jobcenter befindet sich im neueröffneten Neuköllner Einkaufszentrum Kindl-Boulevard in Berlin.

Sinn des ganzen soll die Unfallverhütung sein. Und wie ja jeder weiß: „Unfallschutz geht alle an“. So könnte es ja zu Tumulten kommen oder Auffahrunfällen weil ankommende hereinströmende Besucher Kunden Hartz-4er zu doof sind und einfach oben stehen bleiben und die nachkommenden hinten drauf rollen (mittels Rolltreppe). Ãœberwacht werden muss das Verbot ja auch, das übernehmen dann Wachmänner die sicherlich teuer bezahlt werden müssen. 1-Euro-Jobber kommen ja auch nicht in Frage weil die könnten ja verbotenerweise Ausnahmen machen. Die Hilfe- und Ratsuchenden Jobcenterbesucher werden vielmehr auf eine poppelige Steintreppe oder die profanen Fahrstühle verwiesen.

Der Clou ist aber die geniale Lösung die sich die Verantwortlichen überlegt haben. Die lassen ab nächster Woche, also dann wenn das Jobcenter voll eröffnet ist, die Treppen einfach nur noch abwärts laufen. [Quelle]

menschliche Bettwärmer

Ich glaub’s ja nicht auf was für Ideen man kommen kann. In England bietet eine Hotelkette („Holiday Inn“) an, dass das Hotelpersonal den Gästen das Bett in der Zeit von 21-23 Uhr anwärmen können. Die Angestellten legen sich dafür mit einem Ganzkörperfrotteeanzug für 5 Minuten in das Hotelbett und danach kann dann der Gast reinspringen. Das ganze ist bei vorheriger Anmeldung scheinbar kostenlos. Naja das macht es für mich auch nicht besser. Ne ich will nicht das vorher jemand in meinem Bett gelegen hat den ich nicht kenne 🙁 [via]

halb nackisch in der Bahn

Ist bei Euch gestern vielleicht im Zug eine Dame oder ein Herr ohne Hosen gesessen oder ist ein Passagier in euer Abteil eingestiegen und hat anschließend die Hosen runter gelassen? Dann wollte derjenige wohl am „No pants day 2010“ teilnehmen. Also auf Ideen kommen die Menschen kann ich da nur sagen :woot: . Scheinbar ist es schon das 8x das der No pants day stattfindet und von Jahr zu Jahr werden es mehr Teilnehmer in verschiedenen Städten. Dieses Jahr haben scheinbar auch in Berlin einige an dieser Aktion teilgenommen. „Sinn und Zweck“ ist es „Szenen des Chaos und der Freude an öffentlichen Plätzen“ zu entfachen. Was auch immer das heißen mag.

Ist jemandem von Euch jemand so halb nackiges begegnet oder hat jemand selbst teilgenommen 😀 Wie würdet ihr reagieren wenn ihr so ein Aktion miterleben würdet?