Campingurlaub beim Stromberg Camping

Letztes Jahr war absolut perfektes Campingwetter und so sind wir auch mal spontan über ein verlängertes Wochenende weg gefahren und zwar nach Knittlingen zum Stromberg Camping.

Dort angekommen hatten wir doch ziemlich Mühe unseren Wohnwagen auf den doch relativ kleinen Platz zu parken. Dank Camperhilfe hat es dann am Ende doch noch geklappt und wir konnten das tolle Wetter und das klasse Freibad auf dem Campingplatz genießen. IMG_2639Das Freibad ist meiner Ansicht nach das größte Plus des Platzes. Der Kiosk ist doch recht klein und als wir zum Urlaub auf dem Campingplatz waren hatte das Restaurant leider geschlossen. Dies scheint jetzt aber wieder geöffnet zu haben. Die Sanitäranlagen sind meiner Meinung nach etwas veraltet. Der Spielplatz bietet soweit alles was das Kinderherz benötigt.2015-06-05_17-43-14

Wer auf dem Campingplatz Stromberg Urlaub macht sollte sich natürlich das Kloster Maulbronn anschauen, welches nur wenige Kilometer entfernt liegt.2015-06-05_10-59-24

Auf dem Platz direkt befindet sich auch ein kleiner Pferdestall, bei welchem man Ponys zum reiten „mieten“ kann.2015-06-05_16-51-41

Urlaub auf dem Naturcampingplatz Weida

Unseren zweiten Campingversuch haben wir in Weida gestartet. Aufgrund eines Familienfestes in Gera hatten wir uns einen Campingplatz in der Umgebung gesucht und sind so auf den Naturcampingplatz Weida aufmerksam geworden. Der Start in den Urlaub war eher nicht so brickelnd da es mir nach kürzester Zeit bereits Übel wurde im Auto, Reiseübelkeit sei Dank 🙁 Und wir hatten noch eine ziemlich lange Strecke vor uns. Nachdem es mir endlich wieder etwas besser ging hat uns der Verkehr einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir hatten Stau Stau Stau. Alles in allem waren wir dann glücklich als wir nach über 7 Stunden Fahrt endlich den Campingplatz erreicht hatten.

Die Zufahrt zum Platz ist recht steil und schmal. Wir haben einfach die Daumen gedrückt das uns kein anderes Gespann entgegen kommen würde und wir hatten da tatsächlich auch mal Glück. Wir wurden sehr freundlich empfangen und durften uns auch einen Platz aussuchen. Entschieden haben wir uns dann für einen Platz mit Aussicht auf den durch die Aumatalsperre aufgestauten See.

2015-05-03_08-16-36

Der erste Versuch unser Vorzelt aufzubauen ist soweit auch geglückt gewesen. Die Größe des Platzes war für unseren Aufenthalt wirklich auskömmlich.

2015-05-01_14-05-12

Die Sanitäranlagen sind nicht wirklich neu, waren aber immer sauber. Einzig an das Duschen mit Duschmünzen mussten wir uns etwas gewöhnen, wobei wir für jeden Tag eine Duschmünze kostenlos erhalten hatten. Auch den netten Brötchenservice hatten meine zwei Lieben genutzt und so konnten wir uns jeden Morgen über frische Brötchen am Wohnwagen freuen.

Nachdem es sich um unseren zweiten Campingurlaub gehandelt hatte wußten wir noch nicht das es eine Mittagsruhe gibt und wollten zu besagtem Familienfest genau in der Mittagsruhe aufbrechen. Ziemlich verwundert waren wir dann als die Schranke nicht aufgehen wollte. Auf Nachfrage und der Erklärung das wir zu einem Fest eingeladen seien wurde uns freundlicherweise dann doch die Ausfahrt ermöglicht.

Der Campingplatz an sich ist übersichtlich, aber bietet alles was man für einen Kurztrip benötigt. Wenn das Wetter mitspielt kann man auch die Zeit am See genießen.

Unser Aufenthalt war eher kurzweilig und so ging es dann auch schon bald wieder ans zusammenpacken. Für einen Familienbesuch würden wir diesen Campingplatz sicher wieder nutzen.

2015-05-03_08-16-55

Erster Campingurlaub am Breitenauer See

Jetzt ist es bereits 1 Jahr her das wir das erste Mal mit unserem Wohnwagen zu einem Kurztrip aufgebrochen sind. Damals wussten wir noch so gar nicht was alles auf uns zu kommt und haben uns daher auch nicht so weit weg gewagt 😉 Im Vordergrund stand eigentlich die erste Fahrt mit Hänger und sich einfach mal auf einem Campingplatz zurecht zu finden. Wir hatten uns daher entschieden für 2 Nächte an den Breitenauer See zu fahren und uns das mit dem Camping mal genauer anzuschauen. Die Fahrt hat soweit problemlos geklappt, das erste Einparken auf der eigenen Parzelle konnte dank freundlicher Unterstützung eines anderen Campers auch gemeistert werden.  2015-03-27_17-43-15Der Campingplatz am Breitenauer See ist auch wirklich zu empfehlen. Wir hatten leider kein passendes Wetter um im See zu baden, aber auch einfach nur drum herum spazieren macht Spaß. Die neu gebauten Sanitäanlagen sind tip top und werden immer regelmäßig gereinigt. Die Parzellengröße hat uns auch zugesagt gehabt. Neben dem tollen Spielplatz auf dem Campinplatz bietet auch der angrenzende Spielplatz für jeden etwas.

2015-03-28_10-37-12

2015-03-28_08-55-05

Ausflüge haben wir in dieser kurzen Zeit nicht wirklich welche unternommen, wobei sich natürlich ein Besuch bei einem Winzer vor Ort bzw. dem angeschlossenen Besen immer anbietet. Heilbronn ist auch nur einen Katzensprung entfernt. Wir werden sicher mal wieder für einen Kurztrip am Breitenauer See vorbei schauen.

Loop ganz einfach und schnell selbst gemacht

Einen selbstgenähten Schal und eine Halssocke darf Amy schon ihr eigen nennen. Nun wollt ich mich noch an einem Loop versuchen. Ein tolles und sehr verständliches Video von pattydoo hat mir absolut weitergeholfen um schnell und einfach einen Loop zu zaubern. Die Stoffwahl durfte Amy selbst treffen und so ist es ein Loop mit warmem Pilz Fleece auf der Innenseite und einem Rehstoff aus Baumwolle auf der Außenseite geworden.

Loop

Wenn ihr Nähanfänger seid, kann ich euch nur zu dieser Videoanleitung raten. Dann gelingt euer Loop auf jedenfall. Schaut mal bei  pattydoo vorbei und sucht nach loopschal aus zwei Stoffen, der Link geht irgendwie nicht einzubauen…

warme Mütze aus Sweat oder Jersey

Nachdem das Wetter so langsam schlechter und auch kälter wird habe ich mich heute mal an einer Mütze für unsere kleine Madame versucht. Bei Joshfrosch habe ich einen wundervollen Sweat mit kuscheliger Innenseite gekauft, aus welchem ich bereits eine warme Pumphose genäht hatte. Nachdem noch einiges vom Stoff übrig war habe ich diesen für die Mütze verwendet. Die Anleitung und den Hinweis für das kostenlose Schnittmuster habe ich bei Kaddi gefunden. Die Mütze ist absolut einfach zu nähen. Ich habe mich bislang gegen den Umschlag entschieden, da dieser durch den dicken Stoff recht dick und wulstig werden würde, bei einem Jersey sieht es aber sicher super aus. Bin mal gespannt ob das Mützchen bei Amy auch gut ankommt.

image

 

Nähen nähen nähen

Momentan ist es ja wieder total angesagt Kleidung selbst zu nähen. Auch ich bin diesem Hobby und damit der Stoffsucht verfallen 😉 Gerne möchte ich hier ab und zu ein paar meiner neuen Werke zeigen und euch mit entsprechenden Links aufzeigen wo man gut und eventuell auch günstige Stoffe kaufen kann oder auch Schnittmuster umsonst bekommt. Hier mal eine kleine Vorschau meiner Werke unter anderem Pumphosen, Shirts und Kleidchen. 😀

Genähtes image image image image

 

Mosterei

Nach dem die letzten Monate, wenn nicht sogar Jahre, anderweitig für Beschäftigung gesorgt haben ist es mal wieder Zeit sich aus eigenem Antrieb Arbeit aufzuhalsen.

Da mein Schwiegerpaps noch eine alte Obstpresse sein eigen nennt, und die Landestypische Mosterei erstmal interessant klingt werde ich mich diesen Herbst mal daran machen eigene Apfelsaft herzustellen. Neben Apfelsaft auch Most und später mal Apfelwein aber das liegt noch in weiter Ferne.

Aktuell heißt es die Presse wieder flott zumachen. Das heißt dann neue Räder, säubern und Funktionsfähigkeit wieder herstellen.

Ich werde euch auf dem laufenden halten 😉

Blogparade: Einmachen

Blogparade: Einmachen Wie ihr ja sicher schon gelesen habt, sind wir gerade auf dem Einmachtripp 😉 Bastie hatte sich einen Einkochautomat gewünscht und nachdem ich ihm einen gekauft hatte muss damit schließlich auch gearbeitet werden. Witzigerweise bin ich passend zu diesem Thema auf eine Blogparade gestoßen, welche sich um das „Einmachen“ dreht. Da muss ich doch natürlich gleich mitmachen.

Marmeladen haben wir schon öfters eingekocht, da wir einige Früchte im eigenen Garten haben. Neben Zwetschgen und Johannisbeeren werden auch Erdbeeren und Rhabarber zu Marmeladen eingekocht. Um ehrlich zu sein halten wir uns da eher an die Standartrezepte und nicht an den neumodischen Schnick Schnack 😉 Aber wer weiß, vielleicht werden wir beim nächsten Mal eine etwas ausgefallenere Marmelade testen. Marmeladen haben wir bislang ohne Einkochautomat gemacht. Funktioniert ja auch ganz einfach und problemlos.

Unsere letzten Einmachversuche mit dem Automat waren neben sauren Gurken und Mirabellen süß-saurer Gurken-Paprika Salat. Die Gurken davon erinnern an die Gurken bei Hot Dogs oder auf Burgern. Wir werden demnächst mal ein paar Hot Dogs machen und unsere Gurkenscheiben testen. Für nächstes Jahr haben wir uns vorgenommen eigene Einmachgurken anzupflanzen, dann können wir auch die sauren Gurken mit eigenem Gemüse einmachen. Denn am schönsten finde ich wenn man die eingemachten Früchte oder das Gemüse aus dem eigenen Garten hat. Apfelmus möchten wir auch gerne testen wenn unsere Äpfel reif sind. Wenn wir uns daran versucht haben, werde ich wieder berichten!