Selbsverständlichkeiten von Erwachsenen

Wir können einfach aufstehen und loslaufen. Wir können uns holen was wir gerade wollen und wenn wir selbst nicht hin kommen, dann können wir problemlos jemanden um Hilfe fragen. Das wir dies alles auch selbst einmal mühevoll lernen mussten wissen wir natürlich nicht mehr. Momentan wird mir das aber bewusst. Natürlich ist es für uns selbstverständlich das wir dies alles „einfach so“ können.  Bei unserer kleinen Maus erlebe ich gerade hautnah wie mühevoll es ist zu laufen oder das Wort „Karotte“ zu sagen. Dafür freut sie sich riesig wenn es dann klappt 😀 Von Kindern kann man wirklich lernen sich an den unterschiedlichsten Dingen zu erfreuen!

Bald wird Amy schon 1 Jahr alt. Wow irre!

Alle krank – bah

Die vergangene Woche und das Wochenende hatten es in sich. Zunächst hatte mich ein böser Magen-Darm-Virus heimgesucht. Danach dann unsere kleine Maus befallen und schließlich durfte auch Bastie noch daran glauben. So richtig erholt haben wir uns noch nicht. Aber auf jedenfall geht es so langsam Berg auf. Als Amy begonnen hat sich zu übergeben sind wir ehrlich schon ziemlich erschrocken und wussten zunächst erstmal gar nicht was wir machen sollten. Wir hatten dann den Diensthabenden Kinderarzt angerufen und er hat gesagt auf keinen Fall Milch geben, sondern schauen das sie was süßes trinkt und für den Notfall Zäpfchen holen. Wir sind dann gleich zur Apotheke geeilt. Aber ganz ehrlich hatte ich das Gefühl als würde uns alles mehr stressen als Amy selbst. Sie hat meistens geschlafen. Ich hatte aber gedacht, Hut ab vor allen Alleinerziehenden Eltern. Ich war echt froh das Bastie da war und wir uns gemeinsam um unsere Kleine kümmern konnten bzw. wenn es einem von uns nicht gut ging der andere nach Amy geschaut hat. Ich drück euch die Daumen das ihr alle vom kursierenden Magen-Darm-Infekt verschont bleibt!!!

Spielzeug – Lego Duplo Primo gesucht

Bei meiner Cousine habe ich kürzlich so richtig tolle alte Lego Spielzeug gesehen und zwar heißt das Lego Duplo Primo. Die Sachen sind für Babys. Leider gibt es sie net mehr im Handel, aber mir gefallen die total gut und bei Amy kamen sie auch super an. Bei eBay habe ich die jetzt zwar auch gefunden, aber ich dachte ich frag hier mal nach ob jemand von euch solche Legos aus seiner Kindheit vielleicht auch noch hat und sie uns günstig verkaufen würde. Ich wollte die nächsten Tage auch mal wieder auf dem Dachboden nach unseren Spielsachen aus der Kindheit suchen, aber ich bin mir ziemlich sicher das wir die Lego Primo nicht hatten. Also wenn jemand von euch solche abzugeben hat einfach hier schreien! Wir würden uns sehr freuen 😍

 

Alles hat ein 1. Mal

Gestern haben wir Amy zum ersten Mal die Zähne geputzt. Naja ist bissle falsch, denn eigentlich ist ja erst ein Zahn da. Aber auch der will geputzt werden. Sie fand das Ganze erstaunlicherweise echt witzig. Da der zweite Zahn auch schon ein wenig durch das Zahnfleisch schimmert und das Zähneputzen somit bald tägliches Ritual werden wird haben wir uns ne Zahnbürste für Baby Kind und Eltern angeschafft. Bislang haben wir noch keine Zahncreme verwendet. Erstmal wollt ich sie an das „Gerät“ in ihrem Mund gewöhnen und dann kommt die Baby Zahncreme dazu. Wir werden sehen wie das dann so ankommt. Hier ein paar Eindrücke vom ersten Mal Zähne putzen 😀

Zu viel des Guten?

Früher habe ich immer gesagt das ich nicht verstehe warum Eltern ihre Kinder mit Spielzeug und Klamotten überhäufen und jetzt ertappe ich mich selbst das ich Sachen kaufe die nicht unbedingt sein müssen. Man lässt sich doch wirklich sehr schnell verführen und kauft das ein oder andere schöne Stück nur weil man es eben nett findet. Sein muss das natürlich nicht aber manchmal lässt man sich da echt hinreißen. Am schlimmsten ist es eigentlich bei Kinderbekleidung, denn sie passt bei den Kleinen ja nur für ne bestimmte Zeit. Wir haben den Vorteil, dass unsere Sachen gleich an Amy’s Cousine weiter vererbt werden können und so werden sie wenigstens noch ein wenig öfter getragen. Ich habe mich auch entschieden die Sachen danach auf nem Basar oder im Internet zu verkaufen, denn so hat vielleicht noch jemand anderes seine Freude damit. Aber das ist eigentlich gar nicht das Thema über das ich schreiben wollte. Sondern vielmehr frage ich mich manchmal ob man sich nicht in einen Teufelskreis begibt, wenn man für den Nachwuchs zu viel kauft. Irgendwann können sie dann nicht mehr verstehen weshalb es nicht mehr so viel gibt und dann ist man doch eigentlich selbst schuld. Ich versuche mich also etwas zu zügeln beim shoppen, auch wenn es schwer fällt 😉

Niemals werde ich unsere Hochzeit vergessen

Sicherlich wird nach und nach die Erinnerung an manches von diesem Tag verblassen, aber ich bin mir trotzdem sicher, dass ich unsere Hochzeit nie vergessen werde. Die standesamtliche Trauung hatten wir ja sehr kurz gehalten, da die kirchliche Trauung am darauffolgenden Tag folgte und wir noch viel vorzubereiten hatten.

Begonnen hatte der Tag (wie bei den meisten Bräuten) mit dem Stecken der Brautfrisur. Meine Frisur hatte eine Studienfreundin gemacht. Wir hatten uns davor einige Male zum üben getroffen und am großen Tag hatte alles ohne Probleme geklappt. Einzig die Zeit wurde etwas knapp. Dann noch schnell ins Kleid „springen“ und los gings um die Fotos zu machen. Da ich nicht so gerne fotografiert werde war ich bissle nervös. Aber auch da hat alles gut geklappt. Plötzlich musste ich feststellen, dass ich ja noch gar nix gegessen hatte und mir so langsam flau im Magen wurde. Also noch die Fotosession überstanden und schnell was zu essen besorgt. Was darf man eigentlich gar net erzählen, aber ich mach es trotzdem 😉 Meine Wenigkeit ist im Auto geblieben und es wurde mir ein Hamburger gereicht. Als wir an der Ampel standen und eine Dame mich im Brautauto mitsamt Brautkleid und Hamburger sah, mussten wir alle lachen. Natürlich hatte ich überall Servietten liegen, den ein Ketchupfleck hätte grade noch gefehlt.

Dann ging es auf in die Kirche. Die Trauung war wirklich toll. Auch Basties Familie, welche nicht wirklich etwas mit Kirche am Hut hat, war begeistert.

Anschließend ging es dann noch schön feiern 😀 Wie gesagt, diesen Tag werde ich sicher nie vergessen!!

 

Ist schon Wiesn Zeit?

Für Mädchen gibt es immer so niedliche Klamotten zu kaufen und ich bin ehrlich, da kann ich mich manchmal nicht zurück halten 🙂 Schon vor einiger Zeit hatte ich ein süßes Dirndl gesehen. Da war es mir aber etwas zu teuer. Als ich kürzlich wieder in dem Laden war habe ich gesehen das es reduziert ist und da musst ich einfach zuschlagen. Ok so richtig niedlich ist so etwas erst wenn die Kleinen laufen können, aber süß find ich es auf jedenfall. Bei der Hitze kann auch Amy nur was ganz leichtes tragen und da passt doch das Dirndl echt gut 🙂

Mehr zu Trachten und Dirndl auch hier http://www.trachten-mode.com

 

Schöne Erinnerung

Ich hatte mit Amy einen Eltern Baby Kurs vom DRK besucht (ElBa) und bei unserem letzten Treffen haben wir zur Erinnerung unsere Hände mit Wasserfarben bemalt und auf Papier gestempelt! Ich find das ne super schöne Erinnerung für später. Ich werde das Blatt in Amy’s Album kleben, so dass wir uns alle immer dran erfreuen können!