Mal wieder mehr trinken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich sind wir beide keine Menschen die sich groß Vorsätze machen. Aber jetzt haben wir uns doch auch mal wieder etwas vorgenommen und zwar wollen wir mehr trinken. Grade bei dem heißen Wetter der letzten Tage ist mir doch aufgefallen, dass ich momentan viel zu wenig trinke. Während der Schwangerschaft habe ich mich immer angehalten viel zu trinken, denn in dieser Zeit ist man ja nicht nur für sich selbst verantwortlich. Aber nachdem Amy auf der Welt war hab ich wieder viel weniger getrunken. Warum? Das frag ich mich manchmal auch. Ich glaub ich würde einfach sagen das ich nicht wirklich dazu komme. Wobei das eigentlich Quatsch ist, denn einen Schluck Wasser zu trinken braucht nicht viel Zeit. Naja aber irgendwann hab ich es dann auch gemerkt, denn als ich mal wieder echt wenig getrunken hatte hab ich auch Kopfschmerzen bekommen. Und als es jetzt so warm war, hab ich es am Kreislauf gemerkt. Von daher haben wir wie gesagt beschlossen mehr zu trinken. Da ich auch immer sehr gerne Tee trinke mache ich mir nun in meiner Lieblingstasse, welche ich aus unserem Urlaub in Prerow mitgebracht habe, eine große Tasse Tee. Am besten nen Früchtetee, denn ich finde der schmeckt auch kalt wirklich gut und ist eben auch nicht immer nur Wasser 😉 Grade hab ich mir nen Kirsch-Bananen-Tee gemacht. Ok, ehrlich gesagt könnte man ihn auch nur Kirsch-Tee nennen, denn von Banane schmecke ich nix. Trotzdem ist er wirklich gut. Einziger Nachteile bei Früchtetee, ich bekomme da gern mal Sodbrennen von. Witzigerweise hab ich bei www.tee-magazin.de genau nen Artikel zu diesem Thema gefunden (wer sich für das Thema Tee interessiert, sollte hier mal nen Blick riskieren). Mein Teeschrank ist jedenfalls bestens bestückt, so dass unser Vorsatz mehr zu trinken in die Tat umgesetzt werden kann.

Wie schaut das bei euch aus? Müsst ihr euch auch immer zum trinken anhalten oder trinkt ihr locker eure 2 Liter am Tag?

2 Gedanken zu „Mal wieder mehr trinken“

  1. Die Problematik mit dem Trinken kommt mir bekannt vor. Mittlerweile hab ich es einigermaßen im Griff, aber auch nur, wenn ich zu Hause bin. Es gibt einfach kaum Getränke, die ich gerne mag. Ich hasse kaltes und Kohlensäure sowieso, Wasser ist mir zu fad und künstliche Aromen mag ich nicht haben wollen. Alles mit künstlichen Süßstoffen darf ich nicht trinken. Da bleibt nicht mehr viel Auswahl. Daheim koch ich mir immer meine 2-Liter-Kanne mit Pfefferminztee mit Zitrone, das mag ich am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.