Was alles antreibt

Ich hatte es in den letzten Beiträgen schon mal angeschnitten, da ist es an der Zeit mal etwas genauer zu werden. Dieser Beitrag ist etwas Techniklastig aber vielleicht doch interessant für alle. Bisher hatten wir bei 1blu einen virtuellen Server angemietet der dann doch etwas schwach brüstig geworden ist. Da das Blog hier mit der Zeit etwas arg Ressourcenhungrig geworden ist hab ich mich in Optimierung versucht. Dabei hatte ich einiges lernen können. Doch auch jeder gut gemeinte Optimierungsversuch führte irgendwann wieder gegen eine Wand.

So habe ich mich in der Vor-Weihnachtswoche belesen und nach gründlicher Ãœberlegung einen neuen VServer bei Server4You angemietet. Da es im Blog hier etwas ruhiger geworden ist nutzte ich die Zeit einen Umzug genau durchzuspielen und war auf alles vorbereitet. So ging hier alles mit dem Jahreswechsel auf einen neuen Server über.

Jetzt liefert euch Lighty alles aus. Offiziell als Lighttpd bekannt es es ein schlanker Webserver der für die schnelle Auslieferung von Dateien optimiert ist. Dabei ist es in weiten Bereichen schneller als der verbreitete Apache. Mysql ist immer noch die Datenbank der Wahl, was auch sonst. Da wir hier im Höfle etwas am Ende der DSL Leitung sitzen und die Datenpakete nur Tröpfchenweise aus der Leitung purzeln waren wir bisher nicht in der Lage die Geschwindigkeit mal richtig zu testen. Allein gemessen an der Ãœbertragungsrate der Netzwerkkarte im Server die gut und problemfrei 100Mbit macht ist es dem Webserverprogramm eher langweilig 😉 . Wie dem auch sei sind wir momentan vollends zufrieden. Was mir als Serveradmin noch  fehlt ist auch die Mail-Server Integration. Bisher läuft das noch über Google Apps for your Domain. Vielleicht hat dafür jemand einen Tipp für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.