Monsterradieschen am Sonntag

Gestern haben Bastie und ich uns einen schönen Sonntag gemacht. Nachdem wir unseren zukünftigen Garten etwas aufgeräumt haben und unser Tomatengewächshaus samt Inhalt (Bilder folgen) umgestellt hatten, haben wir uns auf den Weg zu einer Gärtnerei hier in der Nähe gemachten. Dort war gestern „Tag der offenen Tür“ und man durfte mal in die Gewächshäuser schauen. Natürlich konnte man auch einkaufen. Das haben wir dann auch gleich gemacht. Besonderer Verkaufsschlager waren die Radieschen, die auch wir uns nicht haben entgehen lassen. Ein Bund davon hat 1 Euro gekostet. Aber eigentlich kann man die „Teile“ kaum mehr als Radieschen bezeichnen. Die waren so riesig das man schon kleiner Rettich dazu sagen könnte (leider kann man das auf dem Bild gar nicht so gut sehen). Wenn wir es nicht besser wüssten könnte man glauben das die Radieschen neben einem Atomkraftwerk gewachen sind :p Ne aber Spaß bei Seite. Der Kauf hat sich wirklich gelohnt. Denn trotz der Größe sind die Radieschen echt lecker und gar nicht holzig gewesen. Also bei der Gärtnerei kauf ich weiterhin Monsterradieschen 😀 Nachdem wir bei der Gärtnerei waren wollten wir auch noch bei einem Fest des nahegelegenen Alten-und Pflegeheims vorbei schauen. Hingefahren sind wir auch, aber dann hat uns der Regen so überrascht das wir nicht wirklich lange bleiben konnten. Denn zu Hause hing auch die frisch gewaschene Wäsche auf der Leine und die musste schnell wieder reingeholt werden. Aber das haben wir auch noch geschafft und so hatten wir gestern einen richtig schönen Tag zusammen. Ich hoffe euer Wochenende war auch so schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.