Abschließender Bericht zum SSB Streik

Nun gut abschließend ist vielleicht etwas verfrüht aber für den heutigen 4.2. schon. Die ersten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr sind nun auch fast vorbei. Noch bis kurz vor 4 am morgigen Morgen.

Bei mir war es wieder erwarten, zumindest am Morgen, recht entspannt zugegangen. Im Gegensatz zu sonst war nicht wirklich zu spüren das mehr Menschen mit dem Auto unterwegs sind. Da berichteten meine Kollegen dann doch schon anderes, die kamen Großteils alle aus anderen Richtungen. Heimwärts sah die Sache dann schon wieder anders aus. Im Stadtgebiet, durch das ich persönlich bisher recht fix durchgekommen bin, ging gar nichts. Ich hatte fast ne dreiviertel Stunde gebraucht um runter in den Stuttgarter Kessel zu kommen (im Idealfall wäre ich nach der Zeit schon 15 Minuten daheim). Das war mir irgendwann zu bunt und bin abgebogen. Recht fix unterwegs seiend (tolle Wortschöpfung) war ich dann doch wieder überraschend fix daheim.

Mein Fazit aus diesem Warnstreik, wenn man früh genug losfährt und auf dem Heimweg möglichst unbekannte Wege nutzt dann ist man auch im größten Stau gut unterwegs 😉

2 Gedanken zu „Abschließender Bericht zum SSB Streik“

  1. Da ich ja nicht arbeiten muss, habe ich erst gar nicht vorgehabt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren 🙂 . Dafür ging es dann heute raus. Da ich selber im öffentlichen Dienst bin, bin ich mal gespannt, was diesmal bei rum kommt, obwohl ich selbst der Meinung bin: lieber eine Nullrunde.

    1. Ja wenn man an solchen Tagen nicht unbedingt mit den Öffentlichen fahren muss dann würd ich das auch lieber lassen. Sonst stresst man sich da nur. Warum bist du denn eigentich für eine Nullrunde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.