sich selbst ein Geschenk machen

Manchmal muss man sich doch auch mal selbst belohnen und sich ne Kleinigkeit gönnen. Nachdem ich mich sehr über meine Examensergebnisse gefreut hatte, hab ich gedacht schenke ich mir doch auch mal wieder selbst etwas. Bei meiner Sammelleidenschaft „Engel“ hab ich mir einen wunderschönen Willow Tree Engel ausgesucht. Ich hatte schon 3 solcher Engel, wobei ich mir einen selbst gekauft habe, einen von einem sehr guten Freund und einen von meinen Eltern als Glücksbringer zum Examen geschenkt bekommen habe.

Eigentlich habe ich mir den „Ein Baum, ein Gebet“ Engel gewünscht. Den hatten sie aber nicht vorrätig. Naja dann muss ich wohl noch etwas auf diesen Engel warten. Gekauft habe ich mir dann den „Heilung/Für all diejenigen, die Trost mit Warmherzigkeit und Güte geben“ Engel. Jetzt sind sie also zu viert. Mal schauen wann sie wieder Zuwachs bekommen :angel:

2 Gedanken zu „sich selbst ein Geschenk machen“

  1. Hallo Silke!

    Ich gönne mir auch des Öfteren mal was. Du hast Recht,darauf hat man ein Anrecht – gerade auch, wenn man etwas gut gemacht hat. Ich gönne mir aber manchmal auch etwas, wenn ich kränkle oder etwas hinter mich gebracht habe, das unangenehm gewesen ist (z. B. eine Untersuchung beim Arzt u. a.). Erst vor wenigen Tagen habe ich mir ein Buch gegönnt und gestern Abend waren Kim und ich in der Stadt beim Chinesen. Wir waren lange nix mehr essen, darum musste das einfach mal sein.

    LG
    Sandra

    1. Ja es ist auch richtig gut sich etwas zu gönnen wenn man etwas hinter sich gebracht hat. Das mache ich auch manchmal. Essen gehen ist auch so eine schöne Sache die man sich wirklich viel zu selten gönnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.