Salat für Experimentierfreudige

Als „Salat für Experimentierfreudige“ bezeichnete die Stuttgarter Zeitung den Postelein. Andere kennen ihn unter dem Namen Portulak, oder scheinbar (was ich noch nie gehört habe) als Kuba-Spinat. Ich muss gestehen ich liebe diesen Salat! Ich denke viele werden ihn gar nicht kennen, denn bislang gibt es ihn meist in Bio Läden oder hin und wieder auch auf Stadtmärkten. Daher dachte ich stell ich euch diesen Salat mal vor. Man kann ihn wohl auch wie Spinat kochen. Hab ich bislang noch nicht getestet. Wäre aber mal einen Versuch wert. Er hat einen eher neutralen bis nussigen Geschmack. Mir schmeckt er am Besten in einem Mischsalat oder allein mit Zwiebel und Balsamicoessig (so auch gestern gegessen :p ). Kennt ihr dieses Gemüse auch und habt vielleicht ein anderes Rezept dafür?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.