iPhone oder doch nicht

Momentan bin ich recht überrascht das mein, eigentlich recht günstiger Handytarif doch recht teuer ist. So zahle ich zwar nur 15 Euro bei 50 Minuten und 150 SMS inklusive aber letztere nutze ich nur selten aus und erstere habe ich die letzten Jahre immer fein gesammelt. Jetzt wo ich dann doch mal öfters telefoniert habe wurde mir erstmal bewusst wie viel ich eigentlich für ein Minute zahlen muss. Die 45 Cent finde ich doch recht hoch. So sind meine letzten drei Rechnungen immer über 25 Euro gewesen. Da ich nicht annehme das ich demnächst weniger telefonieren werde wird sich an dem Betrag auch nichts ändern.

So bin ich momentan am überlegen nicht doch zu einem iPhone Tarif zu greifen. Die Tarife sind zwar teuer aber im Gegensatz bieten sie ja auch einiges reicht ja schon die Onlineflat. Nebenbei könnt ich dann ein iPhone mein eigen nennen. Auf der anderen Seite könnte ich ja auch einen passenden Tarif suchen und mir ein iPhone ähnliches Teil kaufen. Alternativen gibts ja schon oder sollen bald kommen. Was würdet ihr meinen? iPhone oder eine Alternative?

2 Gedanken zu „iPhone oder doch nicht“

  1. Auch ich stand vor einiger Zeit vor der Wahl. Letztendlich waren mir die iPhone Tarife alle zu teuer. Ich habe mir dann ein HTC Hero mit Android ersteigert und mir Simyo zugelegt. Nun zahl ich 9 Cent pro SMS und Minute und 10 Euro für 1 GB.

    Kann mit dem Notebook über das Handy surfen und muss bei 9 Cent nicht überlegen sondern telefoniere auch mal länger.

    Letztendlich habe ich den Schritt zu Android nicht bereut. Gerade die Hintergrundtasks machen es interessant. Bei eingehenden nicht bei Kontakte hinterlegter Nummer, macht mein Handy automatisch eine Rückwärtssuche im Internet und zeigt falls im Telefonbuch vorhanden den Namen auf dem Display an. Twitter aktualisierungen laufen im Hintergrund (geht bei iPhone über Push – also auch) Mein Hintergrundbild ist ein Webcambild das sich alle 30 Minuten aktualisiert. Geburtstags-SMS schreibe ich vorher und mein Android schickt es dann um 0 Uhr automatisch. Das Android OS kann man sehr gut individualisieren. Das Iphone sieht meiner Meinung nach besser aus und es gibt mehr Apps. Letztendlich war für mich der teure Vertrag die Kaufentscheidung, mittlerweile würd ich nur noch Android wählen. Achja Android kann auch die Google Navigation, also kostenlose Navigationssoftware mit Streetview.

    1. Danke für deine Meinung. Ich find das iPhone ja eigentlich voll cool. Wobei ich seit paar Wochen immer mal schau was da mit dem Nexus One von Google im Anmarsch ist. Android würde mir auch zusagen, zumindest nach meinem bisherigen Kenntnisstand.
      Ich denk als iPhone-User wird man auch ein Stückweit erkannt und „beneidet“. Wenn es denn demnächst (07/10) ein Vertrag mit dem Nexus One geben wird der ähnlich ist wie der iPhone dann würde ich auch zum Androiden greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.