Baustellenreport Nummer 3

Nach meinen beiden letzten Zwischenmeldungen von der Baustelle heute mal eine etwas andere. Seit Donnerstag Abend sind wir wieder in Augsburg und die Baustelle muss ruhen. Aber so richtig konnte ich nicht einfach alles beiseite legen. Vielmehr haben wir Mittwochs noch die letzten Tapeten an die Wohnzimmerwände gebracht und ich hab die Tür zum Versteckle neu gebaut. Morgen wird dann von meiner Schwiegermam und Silke Tante die Wände mit Farbe versehen und am Montag werden Schwiegerpaps und Silkes Onkel wohl den Laminat verlegen. Wir werden hier in Augsburg mal die ganzen Sachen die sich so angesammelt haben zusammenpacken.

Am Sonntag ist dann der große Umzugstag angesagt. Wir werden hoffentlich alles in den LKW bekommen und dann alles heile wieder ausladen können. Die ersten Möbel werden dann auch gleich aufgebaut, wobei wir bislang immer noch keinen Strom aus den Steckdosen geliefert bekommen. Das zu ändern wird die nächste Aufgabe sein. Dazu muss nur im Flur und quasi auch im Badezimmer ein etwas größeres Loch geschaffen werden in das der Sicherungskasten dann reinpasst. Wenn das dann auch geschafft ist geht es nur noch um den Wiederaufbau. Dieser wird im neuen Badezimmer beginnen. Momentan ist der Raum der mal das Badezimmer werden soll unser Werkzeuglager und Gipsanmischcenter. Bevor der Wiederaufbau beginnt muss noch der Heizkörper versetzt und ein Absperrhahn für das Warmwasser montiert werden. Danach wird alles für die Badewanne vorbereitet mitsamt Wasserhähne und Abfluss. Ist alles montiert beginnt die Flieserei um die sich mein Paps kümmern darf 🙂

Ich hoffe noch immer das Silke und ich Mitte Dezember in eine halbwegs fertige Wohnung einziehen können. Vielleicht fehlt noch Laminat im Flur oder so aber der Rest ist fertig.

Ein Gedanke zu „Baustellenreport Nummer 3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.