Geniales Naturerlebnis besser als im Zoo

In unserem Urlaub war ich und mein Schwiegerpaps auch mal im Naturschutzgebiet unterwegs. Dabei sind uns paar doch beeindruckende Dinge passiert. Denn wer kann schon behaupten einen Hirsch in freier Wildbahn zu sehen. Und das ganze keine 200 Meter vor einem. Oder wer kann von sich sagen auf Land gelaufen zu sein das nicht viel älter als 120 Jahre ist. Sicher hat mancher von euch schon mal Bilder von Bäumen gesehen die vom reinen Wind geformt wurden, aber solche auch mal in echt vor sich zu sehen war schon beeindruckend.

Die Hirschbilder sind an einem Aussichtspunkt entlang des Rundweges durch das NSG entstanden. Wir sind gerade um die Ecke gekommen und haben zuerst „nur“ die weiblichen Hirsche gesehen. Die beiden Hirsche waren dann noch mit der Kamera zu erhaschen. Wer genau hinsieht erkennt am Horizont auch noch ein Stück vom Meer. Das kann gut sein denn das Land auf dem wir standen bzw. der Hirsch ist noch gar nicht so alt. Durch Landanspülungen ist das Gebiet das heute Naturschutzgebiet ist entstanden.

Auf jeden Fall ist der Ausflug zum Darßer Ort, das war zumindest unser „Ziel“, über den längeren Weg eine sehr empfehlenswerte Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.