Werbung versteh ich nicht

Ich hab das schwerwiegende Problem das ich so manche Werbebotschaft die sich irgendwelche Leute ausgedacht haben nicht verstehe. Entweder sind sie zu unterschwellig und kommen nicht mit der Botschaft „Kauf mich“ daher oder ich erkenn schon garnicht was es sein soll. Letzteres passiert am häufigsten bei Werbeplakaten aller Art. Beispielsweise hatte ich bis vor kurzem auf folgendem Bild immer einen Bauchnabel gesehen. 

 

Breifwahlwerbung der SPD zur Europawahl
Breifwahlwerbung der SPD zur Europawahl

Erst als wir letztens beim Spaziergang mal vor einem solchen Plakat standen hab ich den Wal erkannt. Ich kann den Sinn (jetzt, nach langer Zeit) zwar nachvollziehen allerdings fällt es mir schwer den gravierenden Schreibfehler zu ignorieren. Mag sein das das kleinlich ist aber es stört mich einfach das da ein h zu viel drin ist. Hätten die halt Klammern drumgesetzt wäre ich wahrscheinlich zufrieden.

Wie geht’s euch bei solcher Werbung? Nervt es euch auch das manches absichtlich falsch geschrieben wird? Freu mich auf eure Meinungen.

6 Gedanken zu „Werbung versteh ich nicht“

  1. naja mich stört auch die Werbung in denen die Wörter absichtlich falsch geschrieben werden, wie z. B. Veltins V plus… Veierabend …

    Die Kids können alle kaum noch richtig schreiben und sehen dann die Plakate / Werbung und denken sich, oh so wird das geschrieben…

    Volksverdummung würd ich mal sagen…

  2. Ich schließe mich dem Ollie an. Mit Blick auf die Ausbildung der Kids ist solche Werbung echt blöd. Ansonsten habe ich mir im Laufe der Jahre antrainiert Werbung jeglicher Art zu ignorieren bzw. ganz schnell wieder zu vergessen. Höchstens richtig gute lustige Spots auf youtube sind schon mal einen Blick wert.

  3. Mir gefällt eigentlich in jeder Weise Werbung ausser sie ist einfach nur langweilig! Ob sie jetzt Unterschwellig ist, mit Rechtschreibfehlern oder knallig und direkt, es geht ja schließlich um den Effekt. Und mal ehrlich ich denke nich das unsere Kids an der Werbung verdummen, da sind ganz andere Faktoren für verantwortlich. Also, viel wichtiger das wir versuchen den Kids die richtige Bildung mit auf den Weg zu geben und zu fördern wo wir nur können damit Sie Werbung auch verstehen und Interpretiern können.

  4. Ich glaub das Plakat hat nichtmal im Ansatz den gewünschten Effekt erziehlt. Auf den ersten Blick hab ich auch erst an einen Bauchnabel gedacht, auf den 2 dann den Wal entdeckt und erst nach längerem Ãœberlegen, was sie überhaupt mit dem Säuger auf dem Bild meinen könnten.

    Ich find in diesem Fall ist die Assozierung von Wahl und Wal nur im Wort zu finden, aber nicht im Bild, dadurch denkt man auch kaum im ersten Moment an die Wahl ansich. Wahrscheinlich auch daher deine Abneigung zum Rechtschreibfehler.

    Rechtschreibfehler in Werbung sind generell grausam, mich stört diese Postkampagne extrem. Sollen sie ihr „ich“ doch ruhig hervorheben, aber bitte nicht im Wort „großartig“ wo keins drin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.