Handy Spam

Neulich hatte ich mir mal ein Bluetooth Headset gekauft um auch legalerweise beim Auto fahren zu telefonieren. Prinzipbedingt funktioniert das Bluetooth Headset nur wenn das Blauzahn-Zeug auch im Handy aktiv ist. So ist es so das das bei immer der Fall ist. Neulich waren wir dann mal im tollen Einkaufszentrum am Bahnhof und als wir aus dem Fahrstuhl von der Tiefgarage gestiegen sind spürte ich plötzlich ein vibrieren in meiner Hose.

Da kam doch ein Bildchen von irgendwas Fast and Furios oder so. Natürlich abgelehnt und weiter gelaufen. Dacht mir nix böses dabei. Doch als wir dann wieder zurück zum Auto wollten und vorher noch fix beim dortigen Edeka etwas kaufen (Parkgebühren sparen) schon wieder dieses Vibrieren. Auch als wir wieder in den Fahrstuhl rein sind wieder. Meine Vermutung ist jetzt die das dort ebenfalls ansäßige Kino Fussgängern und Passanten die dort nichts ahnend vorbei laufen unerwünschterweise Werbung zu senden. Neudeutsch auch als SPAM bekannt. Doch nicht nur das Kino am Bahnhof. Auch der Saturn in der City Galerie scheint diese, meiner Meinung nach unmögliche, Geschäftspraxis zu betreiben.

Kennt ihr das vielleicht auch von woanders oder bin ich der einzige der das jemals gemerkt hatte? Vielleicht könnte es auch mal ein ortsansässiger Leser testen ob ihm auch etwas untergejubelt werden soll.

3 Gedanken zu „Handy Spam“

  1. Ich kenne so eine BT-Werbung aus dem Erfurter Cinestar-Kino. Dort steht aber auch ein, ich meine, T-Mobile-Aufsteller, wo „Jetzt Bluetooth einschalten und 2 tolle Film-Grafiken auf deinem Handy erhalten!“ draufsteht. Die Grafiken kamen mit erbaermlichen 174×143 Pixeln daher und waren de facto nicht zu gebrauchen.

    Bluetooth habe ich ansonsten staendig abgeschaltet, weitere Erfahrungen mit solchen Location Based Services habe ich daher noch nicht gemacht.

  2. Ja, ich kenn das auch. Vorallem aus S-Bahn und Bus, wenn irgendwelche Halbstarken in meiner Nähe sitzen. Die haben ja oft ihr Handy in den Fingern und sind neben dem lautstarken Austesten von Klingeltönen natürlich auch bluetooth-technisch unterwegs. Hab die bisher alle weggedrückt, inzwischen hab ich’s einfach komplett deaktiviert und hab nun meine Ruhe. Von „öffentlichen“ Einrichtungen hab ich aber bisher noch nie was erhalten.

  3. Bloß Bluetooth immer ausschalten, dann gibt es nicht solche nervigen Sachen wie BT_WERBUNG.
    Wenn man übrigens mit einem BT_HEADSET telefoniert kann das Gespräch abgefangen werden….sprich man wird belauscht!
    In meinen Augen ist so ein BT_HEADSET gefährlich – und ich habe generell mein BT immer aus!
    Also vorsicht ist bei solchen BT_Headsets geboten, denn ein Kumpel von mir wurde schon einmal belauscht und seit dem benutzt er kein BT-Headset mehr.

    MFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.