Irgendwann ist alles genug

Wer hat noch nicht die Nase voll von dem ewigen unschlüssligen Wettertreiben da draußen. Ich meine nur das nun fast eine Woche offiziell Frühling ist. Nur merken tut man davon irgendwie rein garnichts. Da fallen auch wieder mal Schneeflocken vom Himmel. Wenn ich an letztes Jahr denke da saßen die Menschen schon zu unmengen den ganzen Tag auf dem Augsburger Rathausplatz und ließen sich die Sonne auf den Kopf scheinen. Nur heutzutage will das nicht so recht. Bleibt nur zu hoffen das sich das wenigstens am Sonntag etwas ändert und dann zu einem wichtigen Ehrentag die Sonne scheint.

Passend zum Titel wollt ich euch noch wissen lassen das meine Diplomarbeit auch so langsam im realen entsteht. Die Tage sollten die Platinen ankommen und dann kann ich kleine Widerstände und so festlöten. Aber dazu wirds noch eine extra Bilderserie geben 😉

2 Gedanken zu „Irgendwann ist alles genug“

  1. Ein mieses Wetter ist das!
    Deshalb habe ich mir ja auch gleich mal eine Erkältung eingefangen!
    Das Wetter ist echt schlimm….eben hat es hier geschüttet wie aus Eimern!

    Buuuaah….is det en Schittwedder! 9|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.