Projekt 52: Fernweh nach Dänemark

Ein Thema bei Projekt 52 war Fernweh und als ich heute meine Bilder durchstöbert habe ist mir dieses Bild von der „Marup Kirke“ in Dänemark ins Auge gesprungen.  Meine Eltern, meine Schwester und ich waren früher sehr oft mit einer befreundeten Familie in Dänemark im Urlaub. Dort war es Erholung pur und wir Kinder hatten einen riesen Spaß. Nicht nur diese Unbeschwertheit dieser Tage ist mit dem Alter verloren gegangen, auch die Marup Kirke ist heute nicht mehr an ihrem ursprünglichen Platz zu finden. Bereits als wir vor einigen Jahren die Kirche besichtigt haben stand fest das die Naturgewalten die Kirche eines Tages mit sich reißen werden, wenn sie nicht rechtzeitig demontiert wird. Heute wurde die Kirche demontiert um sie zu retten (was dieses Bild hier zeigt). Als ich dies gerade gelesen habe ist mein Fernweh nach Dänemark noch um einiges angestiegen. Ich bin mir nun sicher das ich diesem wundervollen Land bald wieder einen Besuch abstatten muss bevor sich noch mehr verändert 🙂

marupkirke

6 Gedanken zu „Projekt 52: Fernweh nach Dänemark“

  1. Ich bin auch sehr gern in Dänemark. Ich liebe es am Meer entlang zu gehen und einfach die Gedanken schweifen zu lassen. Für September planen wir, an der Nordsee-Seite eine Woche zu verbringen. Unsere Fahrräder nehmen wir dann auch immer mit 🙂

    1. @Crazy: Das hört sich so toll an 🙂 . Wir waren auch immer an der Nordsee, aber meist ganz oben in Dänemark. So mussten wir auch immer ca. 12-14 Stunden Autofahrt auf uns nehmen. Heute wär mir das wohl zu viel und ich würd auch lieber gleich nach der Grenze bleiben wollen.

  2. Ganz oben im Norden waren wir auch schon. Das war Torup Strand. Dort ist es auch sehr schön. Ich freue mich schon sehr, auch wenn es bis September noch dauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.