Sehr übler „Scherz“

Man kann das was da geschehen ist eigentlich nicht als „Scherz“ bezeichnen, denn es handelt sich einfach nur um Tierquälerei. In Kaufbeuren hat ein 22jähriger Mann bei einem Bekannten die Katze dessen Freundin in den für eine Pizza vorgeheizten Backofen gestellt. Er hatte davor aber den Backofen noch auf die volle Leistung von 250 Grad aufgedreht. Die Katze hat dabei schwere Verbrennungen an den Pfoten erlitten und wahrscheinlich auch panische Angst ausstehen müssen. Diesen Typen sollte man doch auch grad malals kleinen „Scherz“ in den Backofen stecken. Wie krank kann man eigentlich sein frag ich mich da? [via]

9 Gedanken zu „Sehr übler „Scherz““

  1. Hab ich heut morgen auch gelesen, Arschloch das! Auch wenn ich nicht grad ein großer Katzenfreund bin ist Tierquälerei bei jedem Tier scheiße.
    Tiere die sich nicht wehren können misshandeln und sich dann noch freuen *grrr*.

  2. @Tobi: Ich muss auch zugeben das ich lieber Hunde als Katzen mag. Liegt wahrscheinlich daran das ich nie wirklich was mit Katzen am Hut hatte, wir dafür aber immer nen Hund hatten. Aber ich seh das wie du: Tierquälerei ist immer schrecklich und wenn ich so etwas wie mit der Katze lese, dann werd ich echt sauer >(

  3. mich macht so etwas auch sauer. ich kann so was auch nicht nachvollziehen wie jemand so etwas wiederliches tun kann.diesen menschen sollte man genau das gleiche antun.

  4. Mir fehlen schlichtweg die Worte…. mit diesen Leuten sollte man mal genauso umgehen…. unfassbar und unendlich traurig… das arme Tier – von dem Schreck wird sich die Katze sicher nicht so schnell erholen…

    Viele Grüße von Kerstin

  5. Wie kann ein Mensch einem Tier nur so etwas Grausames antun??? Solche Menschen gehören eingesperrt und Schlimmeres. Ich kenne bei Tierquälerei keine Gnade!!! Wenn ich’s mir recht überlege, ist einsperren doch nicht das Richtige. Mit denen müsste man dasselbe machen, was sie den Tieren antun.

  6. dieser Typ gehört an den nächsten Baum genagelt mit einem Schild um den Hals: ICH bin ein Tierquäler. Die arme Katze wird nie mehr Vertrauen bekommen, echt mies sowas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.