Weihnachtstradition

Bei Maya wurde gestern über verschiedene Weihnachtstraditionen kommentiert und da wollt ich euch mal fragen wie es bei Euch an Weihnachten so abläuft. Feiert ihr Heiligabend richtig pompös oder eher schlicht? Wann schmückt ihr den Weihnachtsbaum und geht ihr Abends in die Kirche?

Bei mir war es immer so, dass ich mit meinem Dad am 2. Advent losgefahren bin und wir im Umland nach einem Weihnachtsbaum geschaut haben. Wir sind dann eigentlich immer ins gleiche Dorf gefahren und dort gab es dann auch immer lecker Stollen und Glühwein. Danach sind wir noch zusammen auf einen kleinen Weihnachtsmarkt gefahren. Den Weihnachtsbaum haben wir dann auf die Terrasse gestellt. In die Wohnung kommt er erst am 24.12. und wird dort dann in der Früh geschmückt. Am Abend essen wir meist ein etwas üppigeres Menü und danach gibt es dann Bescherung. Die Geschenke kommen bei uns übrigens vom Christkind und nicht vom Weihnachtsmann 🙂 . Meist geh ich noch in die Kirche. Kommt aber drauf an wie fit ich noch bin. Die Feiertage selbst werden jedes Jahr anders gestaltet. Mal geht es zur Oma, zu Basties Eltern oder zum Rest der Familie. Dieses Jahr fahren wir am zweiten Feiertag zu ner Freundin.

6 Gedanken zu „Weihnachtstradition“

  1. An Heilig Abend sind wir, Kim und ich, bei meinen Eltern. Es gibt ein gemütliches Essen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise. Danach passiert dann die Geschenkeüberreichung und dann folgt der gemütliche Teil des Abends. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sind wir bei seinen Verwandten geladen. Und wieder gibt es gutes Essen, gutes Trinken und das ein oder andere Geschenk. Und dann – sofort nach Weihnachten – geht die Feierei schon weiter. Kim und ich sind auf nem 30. Geburtstag eingeladen. Und dann steht ja auch noch Silvester vor der Tür!!!

    LG, Sandra

  2. Also ich noch zu Hause gewohnt habe: Meistens waren wir aber über Weihnachten eh im Skiurlaub und haben dann in Österreich gefeiert. Wenn wir aber ausnahmsweise mal zu Hause gefeiert haben, waren Großeltern und Großtante immer mit von der Partie. Wir sind an Heilig Abend immer in die Kirche gefahren. Danach wurde zu Hause „dinniert“ und nach dem Essen gab’s (endlich!!) Geschenke. Der Baum wurde schon ein paar Tage vor dem 24. geschmückt.

    Jetzt, wo ich verheiratet bin und logischerweise nicht mehr zu Hause wohne, sieht unser Heilig Abend so aus: Erstmal wird bei Michaels Eltern ein kleiner Happen gegessen und beschert. Dann fahren mein Göttergatte und ich zu meinen Eltern. Dort gibt’s dann ein richtiges Festessen und danach werden die Geschenke ausgepackt und man sitzt noch stundenlang vor dem Kamin und hat einen netten Abend.

  3. bei mir ist es noch so wie damals als Kind – der Unterschied ist nur, dass ich nun nicht mehr zuhause wohne!
    Früher wurde der Tannenbaum erst Heiligabend aufgebaut. Dies ist auch noch heute so. Meine Mutti baut den erst Heiligabend auf. Wir Kinder dürfen dann auch noch nicht in die Stube. Dann gehen wir in die Kirche. Nur Carsten und mein Schwager bleiben zuhause. Die sind nicht so für die Kirche. Für mich wäre es aber dann kein Weihnachten. Wir gehen dann so gegen 15 Uhr (weil wir ja noch arbeiten müssen) zu meinen Eltern – aber auch richtig nett angezogen und nicht im Jogger! Nach der Kirche (immer um 16:30 Uhr, da sind meine Tanten , Onkels und Anhang auch da) geht es dann zu meinen Eltern. Dort gibt es dann Puter, Klösse und Rotkohl – vorher aber noch eine Suppe und natürlich auch Nachtisch. Dann geht es zur Bescherung. *freu*
    Früher kam natürlich der Weihnachtsmann…
    Am 1. Weihnachtstag geht es auch wieder zu meinen Eltern und dort werden dann die „Reste“ gegessen und wir verbringen einen gemütlichen Nachmittag. Gegen Abend kommt die „grosse“ Familie (Tanten, Onkels, Cousinen, Cousins und deren Kinder) da wird dann gewichtelt und zusammengesessen!
    Ich liebe Weihnachten – die Gemeinsamkeit und das Zusammensein und Zeit verbringen. Alles in Ruhe und keine Hektik!! Ich freu mich und wünsche jedem eine tolle Adventszeit… *bussi*

  4. Vielen Dank an Euch alle das ihr uns an Euren Tradition teilhaben lasst. Ist sehr interessant zu sehen wie jeder diese schönen Tag verbringt 😀 Wünsch euch, wie bereits Nadinechen, eine wundervolle Adventszeit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.