Unglaublich was hier los ist

Beim Michael hab ich gerade etwas unglaubliches gelesen. In Augsburg Hochzoll sollen Kinder die Kirche meiden. Weil sie jammern und quengeln sind sie nicht erwünscht. So schreibt er folgendes

Im Pfarrbrief liest sich das dann so:

… einzelne Fälle, in denen Kinder über längere Zeit weinen/stören … im 10.30 Uhr Gottesdienst kommt es deshalb teilweise zu Spannungen …

Natürlich sind Eltern mit Kindern trotzdem willkommen, so steht es zumindest zu Lesen. Um die Andacht aber wenigstens während der Weihnachtstage zu schützen, gibt es dann diese Lösung:

Zur Gottesdienstordnung am 24.12. wurde vorgeschlagen, für Kleinkinder in der Unterkirche um 15 Uhr eine Kleinkindfeier anzubieten. Die Kindermette um 16 Uhr soll wie bisher stattfinden.

Darin kann man nicht nur die mehr oder weniger freundliche Aufforderung lesen, dass Eltern mit Kinder die Sonn- bzw. Feiertagsmessen meiden sollen. Man könnte sogar so weit gehen, dass Kleinkinder nicht einmal mehr im Kindergottesdienst willkommen sind. Stattdessen werden sie zusammen mit ihren Eltern zeitlich und räumlich verbannt.

Das kann ich nicht wirklich glauben. Aber wenn ich ehrlich sein soll wundert mich das bei der katholischen Kirche nicht so rießig. Aber ich glaube das das weniger an den verantwortlichen liegt. Vielmehr werden sich wahrscheinlich irgendwelche langjährige Gemeindemitglieder darüber bekiiert haben das sie sich von den Quälgeistern gestört gefühlt haben.

2 Gedanken zu „Unglaublich was hier los ist“

  1. also ich bin jetzt selber zwar nicht so ein kinderfan, aber das ist ja lächerlich! wie war das…“lasset die Kinder zu mir kommen“ da hat wohl jemand was nicht richtig verstanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.