Hunde an die Leine?

Ich bin auf eine sehr interessante Blogparade gestoßen und zwar mit dem Thema „Leinenzwang- Ja oder Nein?„. Ich muss gestehen das ich es nicht ganz leicht finde diese Frage zu beantworten. Vorab kann ich aber sagen das ich mit einem Hund aufgewachsen bin und meine Eltern noch immer einen Hund haben, welcher auch ab und an bei uns zu Besuch ist. Aus meiner Erfahrung würde ich unterscheiden ob es um Hunde in der Stadt oder auf dem Land geht. In der Stadt finde ich sollten Hunde generell an der Leine geführt werden. Da das Risiko auch für einen freilaufenden Hund von einem Auto angefahren zu werden recht hoch ist. Des weiteren sind mehr Menschen auf den Straßen unterwegs, welche möglicherweise Angst vor Hunden haben könnten. Zudem hat man in der Stadt meist auch keinen so weiten Blick und kann nicht sehen ob hinter dem nächsten Haus bereits der nächste Hund oder Mensch wartet und kann meiner Meinung nach so auch schlechter reagieren. Auf dem Land würde ich sagen sollten diejenigen, deren Hund es erfordert, eine Leine anlegen. Ich habe insgesamt das Gefühl das viele Hundebesitzer sich angegriffen fühlen wenn man sie bittet ihren Hund zurück zu rufen. Aber ich muss sagen, dass dies auch zu deren Wohlwollen getan wird. Denn es gibt auch Hunde welche es nicht mögen, wenn ein anderer einfach so her kommt. Und der Hundehalter welcher seinen Hund einfach so zu jedem anderen Hund gehen lässt wundert sich dann weshalb es zu einem Gerangel kommt. So etwas kann ich nicht für gut heißen. Auch als wir kürzlichen mit dem kleinen Hund meiner Eltern spazieren waren hat der Halter eines anderen Hundes seinen Hund nicht zurück gepfiffen obwohl er deutlich gesehen hat das sein großer Hund den kleinen sehr verängstigt.  Im Ergebnis sollte man wohl einfach an die Menschen appellieren ihre Hunde an die Leine zu nehmen wenn es erforderlich ist. Was meint ihr zu dem Thema?


Die kleine Vicky und ich im letzten Frühjahr

4 Gedanken zu „Hunde an die Leine?“

  1. Ich bin eher für Maulkorb- statt für Leinenzwang. Was nützt mir die Leine, wenn das Frauchen/Herrchen den Hund mit dieser nicht halten kann. Ein Maulkorb könnte dann Schlimmeres verhindern. Oftmals wird auch nicht darauf geachtet, dass der Hund an einer dieser ewig langen Abrollleinen auf einen zukommt und rumschnüffelt. Nicht jeder mag das und hat Angst vor möglichen Bissen. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowieso. Aber auch hier wird allzuoft, selbst vom Sicherheitsdienst, weggeschaut, wenn sog. Kampfhunde, aber auch „normale“ Hunde keinen Maulkorb tragen. Also, ich bin für Maulkorb. Aber nur für solche, die den Hund noch atmen lässt und nicht diese ewig engen Klettdinger, wo das Maul gar nicht mehr aufgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.