Die 10 Gebote die alle beachten sollten

Beachten zumindest dann wenn man ein Blogger ist. Bevor ich aber den Urheber dieses Schwachfugs enthülle erstmal die übersetzten Gebote für Blogger:

  1. You shall not put your blog before your integrity.
  2. You shall not make an idol of your blog.
  3. You shall not misuse your screen name by using your anonymity to sin.
  4. Remember the Sabbath day by taking one day off a week from your blog.
  5. Honour your fellow-bloggers above yourselves and do not give undue significance to their mistakes.
  6. You shall not murder someone else’s honour, reputation or feelings.
  7. You shall not use the web to commit or permit adultery in your mind.
  8. You shall not steal another person’s content.
  9. You shall not give false testimony against your fellow-blogger.
  10. You shall not covet your neighbour’s blog ranking. Be content with your own content.

Ãœbersetzt:

  1. Du sollst Dich nicht vertrigamisieren lassen
  2. Mach keinen auf A-Blogger
  3. trolle nicht mit deiner Anonymität herum
  4. Am Sonntag sollst Du nicht bloggen
  5. Ehre Deine Mitblogger mehr als Dich selbst und hacke nicht auf Ihren Fehlern herum
  6. Vernichte und verletze nicht Deines Nächsten Reputation, Ehre und Gefühle
  7. Du sollst nicht via Blog ein fremdes Weib anmachen
  8. Kopiere nicht fremde Inhalte
  9. Lege kein falsches Zeugnis über Deine Mitblogger ab
  10. Sei nicht neidisch auf die A-Blogger, sie mit Deinem Z-Blog zufrieden

Der Urheber dieser weitreichenden Gebote ist die evangelische Allianz Großbritaniens. Da bleibt mit nur übrig Obelix zu zitieren, der sagte in Asterix bei den Briten etwas sehr wahres.

Die spinnen die Briten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.