Wahlwerbung? Nein Danke

In dem Briefkasten unserer alten Wohnung ist mal wieder Wahlwerbung gelandet. Was ja nicht wirklich verwundert, denn bei uns hier in Bayern sind ja bald Landtagswahlen. Aber das war keine Wahlwerbung der SPD, der CSU oder der Grünen, damit wäre ich ja noch klar genommen. Nein es war ein Faltblatt von welchem mich eine glückliche Familien ohne Haare bzw. mit blonden Haaren und blauen Augen anschaute. Nun ist es wohl nicht mehr schwer zu erraten welche Partei uns da Wahlwerbung in den Briefkasten gesteckt hat, es war die NPD. Dazu möcht ich sagen: Ihr NPD Menschen kommt bitte nie wieder auf die Idee mir eure sinnlose Werbung in den Briefkasten zu werfen, denn diese landet sofort im Altpapier! Also spart euch das Papier und schont meine Nerven.

2 Gedanken zu „Wahlwerbung? Nein Danke“

  1. Muss leise lächeln, denn es geht Dir wie mir!
    In Österreich sind ja auch Wahlen im September,
    mir persönlich gehen alle Werbungen am Wecker!
    Zuerst versprechen-dann nicht halten.

    Ich habe schon genug davon!

    Liebe Grüsse Silke aus Wien 🙂

  2. Also hier in NRW bekommen wir gar keine Wahlwerbung… Aber über ein Faltblatt der NPD würde ich mich auch aufregen! Ich habe für diese kranke Partei sowieso kein Verständnis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.