Unendlich viel sinnloses Zeugs

Unser Umzug steht ja nun vor der Tür und da heißt es endlich mal wieder ausmisten. Da wird einem erst bewusst was für sinnloses Zeugs man aufbewahrt nur weil man es „vielleicht mal wieder brauchen könnte“. Wir sind ja vor 2 Jahren zusammen gezogen und haben daher 2 Wohnungen bzw. 1 Wohnung und mein WG-Zimmer zusammen gelegt. Ausmisten wollten wir damals net so wirklich, denn wir haben ja nen Keller und nen Dachboden. Und da man sich ja schwer von Sachen trennen kann stehen (standen) sowohl Keller wie Dachboden recht voll. Dieses mal haben wir aber gesagt, dass wir wirklich nur das mitnehmen bei dem wir nicht 1 Sekunde überlegen müssen ob wir es brauchen. Ok ich muss zugeben bei manchen Dingen weiß ich auch jetzt das man sie nicht unbedingt braucht aber das Herz sagt dann doch mitnehmen. Aber wie auch immer wir haben schon ne ganze Menge aussortiert. Aber ein Ende ist noch net so wirklich abzusehen. Also denkt immer dran bevor ihr was in Keller oder auf den Dachboden stellt euch zu fragen ob ihr das jemals wieder benutzen wollt. :question_ks:

Ein Gedanke zu „Unendlich viel sinnloses Zeugs“

  1. Da hat Silke absolut recht. Ein kleines Beispiel hab ich auch. Vor zwei Jahren hatte ich alle alten Ausgaben der c’t (ne Computerzeitung) in eine Kiste rein zum wegwerfen. Die war Sackschwer und stand bis gestern im Keller. Jetzt erfreuen sich die Altpapierverwerter an den guten Stücken.
    So gibt es bei uns noch einiges was eigentlich schon entsorgt hätte werden können aber immer noch rumsteht. Aber im neuen Keller nicht mehr, das haben wir uns vorgenommen.
    Wenn ihr auch überlegt was wegzuschmeissen oder besser in’n Keller/Dachboden aufheben. Dann schmeist das sofort weg. Ihr braucht das eh nie wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.