Diamanten aus Tequila

Alkohol kann zwar viel bewirken, aber dass man aus Alkohol auch Diamanten gewinnen kann ist doch schon ganz schön erstaunlich. Forscher der mexikanischen Universität von Nuevo Leon haben eine Möglichkeit entdeckt, wie sich aus handelsüblichem Tequila hauchdünne Diamantkristalle gewinnen lassen. Die Forscher ließen scheinbar den Schnaps zu diesem Zweck bei 280 Grad Celsius verdampfen und auf 850 Grad heiße Plättchen aus Silizium bzw. Edelstahl leiten. Rund drei Stunden später fanden die Wissenschaftler auf den Plättchen einen 0,1 bis 0,5 Mikrometer dünnen Ãœberzug aus Diamantkristallen. Na gut zugegeben das ist natürlich so gut wie nix. Aber es ist eine Möglichkeit Diamantenkristalle herzustellen. Wer kann schon sagen, dass er aus Alkohol Diamanten machen kann? Vielleicht findet sich ja auch noch ne Möglichkeit aus Vodka Geld zu machen. Dann hätten viele Leute wohl kein Alkoholproblem mehr, denn trinken würde man den Alkohol dann wohl nicht mehr :drunk_ks:

Ein Gedanke zu „Diamanten aus Tequila“

  1. Ich frage mich ob solche diamanten teuerer als die normalesn sind. Was meint ihr? Mir wurde ein Diamant mit Zertifikat angeboten. Um einen Preisvergleich zu haben, suche ich jemanden, der mir sagen kann, wie wertvoll dieser sein könnte oder wo ich ein Internetprogramm finde, dass mir weiter hilft. danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.