Danke lieber Wettergott

Meine Post an den Wettergott hat tatsächlich geholfen, denn wir hatten gestern Nachmittag Sonne Sonne Sonne und es war auch ein wenig warm. Da möchte ich mich nun auf diesem Weg bei dem lieben Wettergott bedanken und zwar mit Bildern von dem leckeren Kuchen, den wir aus einem Teil der gepflückten Erdbeeren „gebacken“ (hatte dieses mal zu meiner Schande nen Tortenboden gekauft damit es schneller geht) haben. Leider sieht man auf den Bildern nicht so richtig das der Kuchen eigentlich zwei Schichten hat und zwar eine rosa Erdbeerschicht und eine weiße Sahne-Quark-Schicht oben drauf.  Aber egal hier kommen also die Bilder

Für alle Menschen die wie ich LI haben sei zum Rezept noch angemerkt, dass die Sahne-Creme bei mir mit Schlagfix gemacht wurde und in die weiße Creme hab ich noch nen Becher laktosefreien Quark rein und dafür nur 150ml Schlagfix.

3 Gedanken zu „Danke lieber Wettergott“

  1. @butzi, Ich muss ganz ehrlich sagen das ich optisch mit dem Kuchen sehr zufrieden bin. Geschmacklich leider net 100%ig. Denn mir schmeckt das mit dem Sekt in der Creme net so sehr. Sagen wir mal so, ist ne witzige Idee aber ich müsste es net nochmal so machen. Aber essen kann man ihn natürlich trotzdem, ist auch schon viel davon verputzt worden 😉

  2. Ich find den lecker. So fein cremig einfach herrlich, der Sektgeschmack verfliegt nach ner Weile hab ich den geschmacklichen Eindruck. Da kommen dann die Erdbeeren mehr zur Geltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.