Bastie = bastard ??

Da liest man etwas zu einer neuartigen Suchmaschine und will das gleich mal probieren. Nichtsahnend sucht man mal nach Bastie und der erste Treffer leitet einen weiter ins Urban Dictionary. Dort les ich dann folgendes

Shortened form of bastard, meaning „a mean, disagreeable, or otherwise unpleasant person or animal, especially a rival or enemy.“ Plural form is „basties.“

Das stimmt so aber alles nicht, dacht ich bei mir, und will das mal klargestellt wissen. Meiner einer, liebevoll Bastie betitelt, heißt eigentlich Sebastian. Diesen Namen nutze ich für die offiziellen Wege die man so im Leben beschreitet. Allen die ich auch als gute bekannte oder gar Freunde bezeichnen würde kennen mich als Bastie. Und wenn ich mal ehrlich bin hier bin ich ja auch nur als Bastie bekannt. Drum sehe ich euch, die das ganze hier lesen und kommentieren, als nette Menschen an denen das „Privileg“ zugute kommt mich Bastie nennen zu können. Klingt vielleicht etwas abgehoben aber ich denke das muss so sein um die ganze Stimmung die mitschwingen soll nicht kaputt zu machen. Sei’s drum, eins will ich noch festhalten: Ich bin ein Herzensguter Mitmensch der von vornherein gegen niemanden etwas böses hegt oder schlechtes Gedankengut mit sich rumschleppt. Und überhaupt was soll schon so ein blödes Wörterbuch. Der Duden macht ja auch mal Fehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.