„Versuchskaninchen“

Mal innerhalb von 35 Tagen ca. 6000 Euro zu verdienen, dafür das man sich in ein Krankenhausbett legt und Antidepressiva testet oder 3500 Euro für Tests mit Schlafmitteln hört sich ja im ersten Moment nach ganz viel Geld in ganz schneller Zeit an. Das mag ja auch stimmen. Aber ich würde mich nie für solche Versuche hergeben. Die meisten Menschen sind gegen Tierversuche aber dann geben sich wohl in letzter Zeit viele Studenten für Medikamententests her (Menschenversuche quasi) nur um sich ihr Studium zu finanzieren und zwar so schnell wie möglich. Danke nein sag ich da nur! Okay ich werde nach meinem Studium erst mal nen riesen Berg Schulden haben aber dafür bin ich soweit gesund und musste mich nicht mit Medikameten vollpumpen lassen, deren Nebenwirkungen ja gerade in dem Test an mir erwartet werden. :confused_ks:

2 Gedanken zu „„Versuchskaninchen““

  1. Silke, daß hatte mal mein Ex-Mann vor Jahren gemacht , auch über Wochen hin weg , jedes Wochenende in die Klinik, und hatte Glück, keine Nebenwirkungen , auch meine beiden ältesten taten es , alles super gelaufen …und es gab richtig viel Geld.
    Wenn richtig gesund wäre , hätte ich es bestimmt auch getan…..schönes Wochenende ….

  2. Es kann aber auch ganz dumm laufen. War doch erst vor ein zwei Jahren wo ein Medikamententester ins Koma gefallen ist.
    Verlockend ist das ganze zwar schon aber ob ich dafür meine Gesundheit riskieren will müsst ich mir nicht erst überlegen. Never ever!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.