Smart vs. Volkswagen

Die neue Smart Werbung läuft ja schon seit einigen Wochen im TV und soll dem Käufer deutlich machen, dass Umweltschutz noch immer ankommt und auch erst jetzt mit dem neuen Smart so richtig effektiv ist im Vergleich zu den früheren Umweltschützern. In der Werbung ist ja auch ein VW zu sehen und das wollte sich Volkswagen nicht bieten lassen und hat bisschen Gegenwerbung gemacht, welche natürlich von Smart nicht unbeantwortet geblieben ist. Ich finde das Ganze recht witzig. Da wir selbst nen Smart fahren bin ich natürlich Pro-Smart und sage: Auf die Technik kommt es an und nicht auf die Größe :smile_ks:

Hier erst mal die Smart Werbung aus dem TV

Dann die Antwort von VW

Und die Konter von Smart

[hier gefunden]

7 Gedanken zu „Smart vs. Volkswagen“

  1. Dann sollten die Leute von Mercedes mal die Modellpalette und den Kundenstamm durchgehen, denn die meisten Ihrer Patienten setzen auf Größe und nicht auf Technik. Wie viele der Mercedes-Kunden fahren wohl den Smart Diesel (mit dem Prüfstandsverbrauch von 3,3Litern) ??? ich schätze mal 0,1%. Ich selber fuhr einen Smart Benziner mit Prüfstandverbrauch von 4,2 Litern, leider waren es im Schnitt, trotz sparsamer Fahrweise, immer zwischen 6 und 7 Liter und dass auf Strecke. Rechnet dann mal den prozentualen Mehrverbrauch, tolle Technik !
    Meinen Volvo S40 Diesel fahr ich tatsächlich mit 5 Litern aber voll beladen mit 4 Personen und ohne blue irgendwas Aufpreis !!!

    Schöne Grüße

    Wilhelm

  2. @wilhelm. Du bist der Erste dem ich in seiner Argumentation zustimmen würde. Mercedes setzt sonst natürlich eher auf die großen Autos, so dass man schon sagen kann das es ihnen auf die Größe ankommt. Vorallem hast Du mich mit dem Argument getroffen, denn auch unser Smart soll in den nächsten Jahren zu unserem Zweitwagen mutieren und dann soll ein größerer Mercedes her. Und auch unser Spritverbrauch liegt nicht wirklich bei den 4,2 Litern. Von daher Lob für Dein Argument. Auch wenn ich als Smart-Fahrer natürlich die Smart Werbung unterstützen „muss“ 😉

  3. Pingback: Nachhall Texter
  4. Schön, wenn Marketing-Mitarbeiter soviel Geld ausgeben, um sich gegenseitig zu piesacken. Die Werbewirkung spätestens der dritten Anzeige dürfte für Leute, die die Vorgeschichte nicht kennen, gleich Null sein, zumal man einer Anzeige in der Regel etwa 2 sec. widmet und so über ein kurzes „HÄ?“ nicht hinauskommt – wenn überhaupt.
    Anstatt sich und ein paar high Involvierten ein Späßchen zu machen, hätte smart auch – wie der Name es eigentlich gebietet- der Klügere sein können und sein Geld in eine wirksamere Anzeige stecken sollen und stattdessen das Retour-Foto per 55-Cent-Brief an die Agentur oder Marketingabteilung von VW schicken können. (Wenn es der gekränkte Stolz denn nun unbedingt verlangt.)

    Im übrigen möchte ich nicht wissen wieviele Menschen bei Eyetracking-Tests nur das VW-Logo anschauen, weil es weiter unten (gelernte Logoposition bei Print) steht. Und wie man so lesbar schreibt, dass es auch wenig Interessierte fix aufnehmen können – das hat auch nur VW verstanden; das Wort „Sex“ im schönen VW-Futura zieht das Auge geradezu magisch an und hält vom Umblättern ab, und darauf kommt es bei einer Printanzeige an und nicht auf gekränkten Stolz und eine Konter, die kaum einer versteht.

    Es kommt eben auch auf die Werbe-Technik an, liebe smarts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.