Turbostudent ausgebremst

Es gibt schon merkwürdige Dinge in dieser ach so tollen Europäischen Union. Da absolviert ein junger Mensch innerhalb von 7 Semestern ein Medizinstudium und nun muss er noch anderthalb Jahre drauf warten das er sein Praxisjahr absolvieren darf. In der EU-Richtlinie D2005/36/EG, Artikel 24, die das regelt klingt eigentlich alles so simpel an: „Die ärztliche Grundausbildung umfasst mindestens sechs Jahre oder 5500 Stunden theoretischen und praktischen Unterrichts an einer Universität oder unter Aufsicht einer Universität.“

Den Fall hat sogar unsere Gesundheitsministerien Ulla S. schon auf den Tisch bekommen und die entgegnet lapidar: „Die Europäische Kommission hat bereits mehrfach klargestellt, dass die ‚oder‘-Option nicht als Alternative zu verstehen ist, sondern innerhalb von sechs Jahren mindestens 5500 Stunden unterrichtet werden müssen.“Genaueres hat SPON.

Soll das also heißen das oder eigentlich und bedeutet? Welcher Deutschlehre hat denn das verbrochen?

Kann man das nicht auch auf andere Gesetze übertragen? Verkehssünder könnte es helfen. So würde aus 4 Punkte und 250 Euro Strafe eine Wahl bei der man sich heraussuchen darf was man lieber haben will 4 Punkte oder 250 Euro löhnen.

Halt Stop ich habs, das machen die schon immer so. Zur Wahl standen 4 Punkte bzw. 250 Euro. Aus dem oder (=bzw.) wurde und. So einfach ist das . Und??

2 Gedanken zu „Turbostudent ausgebremst“

  1. Was soll das denn? Das Ärzte genügend Erfahrung brauchen ist klar, aber wenn der Student die Grundlegenden Semesterwochenstunden in kürzerer Zeit erzielt hat, dann sollte er doch dafür nicht bestraft werden. Wenn „oder“ „und“ bedeutet dann sollte es auch da stehen, so kommts doch nur wieder zu unnötigen Gerichtsverfahren.

  2. Das kranke ist ja das er jetzt 1,5 jahre warten muss um erstmal praktische Erfahrungen sammeln kann.
    Echt kranke Welt. Ich glaub fast mit Klagen kommt man da nicht weit. Silke meint das man schauen muss was der Gesetzgeber erreichen wollte, dafür wird auch jede Bundestagsitzung Wort für Wort mitprotokolliert. (die stehen auch in der Jurabib)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.